User Online: 1 | Timeout: 12:07Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Eiszauber auf dem Ledenhof
Zwischenüberschrift:
Anmeldung für das Eisstockschießen läuft
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Kein Veranstalter will auf den Ledenhof″, sagt Schausteller und Eiszauber-Initiator Fredi Welte. Er und seine Truppe wollen aber doch und haben das gegenüber der Stadt mit der Teilnahme an einem Interessenbekundungsverfahren dokumentiert. Sie wollen in den kommenden drei Jahren am Eiszauber festhalten.

Das war nicht selbstverständlich, weil es im Vorfeld zu Unstimmigkeiten zwischen der Stadt und den Betreibern der weihnachtlichen Kunsteisfläche gekommen war. Welte sieht nach wie vor noch Gesprächsbedarf, denn die Stadt könne seiner Meinung nach für die Bespielung des Ledenhofs nicht die gleichen Gebühren verlangen wie für den Nikolaiort″. Welte wünscht sich, zu diesem Thema noch einmal in Gespräche mit der Stadt einzusteigen. Die habe sich aber bislang noch nicht gemeldet. Gleichwohl ist der Eiszauber für dieses Jahr vom 17. November bis zum 30. Dezember erst einmal gesichert.

Auch das Eisstockschießen findet damit wieder statt. Teams können sich bereits jetzt anmelden. Insgesamt 1568 Spieler nahmen letztes Jahr beim Eisstockschießen teil. Die Vorrunde geht ab 20. November über die Kunsteisfläche. Die Anzahl der Spieltage richtet sich nach der Größe des Teilnehmerfeldes. An einem Turnierabend wird in zwei Vorrundengruppen mit je sieben Teams gespielt. Jede Mannschaft hat also mindestens sechs Spiele. Es sind pro Abend immer 14 Mannschaften vor Ort, die in zwei Gruppen auf den beiden Bahnen spielen. Gespielt werden jeweils drei Durchgänge pro Spiel. Spielbeginn ist immer gegen 18 Uhr. Die Teams sollten um 17.30 Uhr vor Ort sein. Die Spielpläne werden nach Angaben des Veranstalters, der Agentur Alles bestens″, rechtzeitig an die Teams versandt.

Anmelden können sich die Teams ab sofort bei Katja Schäfer unter der E-Mail katja@ agentur-allesbestens.de, eisstockschiessen@ agentur-allesbestens.de oder unter der Telefonnummer 0541/ 58051130 (ausschließlich werktags von 11 bis 17 Uhr). Mitspielen kann jeder ab acht Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro pro Team. Die Teams werden gebeten, bei der Anmeldung ihren Mannschaftsnamen und zwei Wunschspieltermine anzugeben. Firmen oder Gruppen können das Eisstockschießen auch für ihre Weihnachtsfeiern mieten. Alle Teams sollten ein besonderes Merkmal (zum Beispiel gleiche Jacke, Mütze usw.) haben.

Bildtext:
Trockenübung auf dem Ledenhof: Eisstockschiedsrichter Herman Bücker, Fredi Welte, Agenturchef Christian Schäfer sowie Bückers Schiedsrichterkollegen Wolfgang Brickwedde, Max Brickwedde und Yannic Broxtermann sind bereit für den Eiszauber.
Foto:
David Ebener
Autor:
zud, dk


Anfang der Liste Ende der Liste