User Online: 1 | Timeout: 03:37Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Stadtwerke verleihen ab sofort drei E-Lastenräder
Zwischenüberschrift:
In der Pilotphase kostenlos
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Die Stadtwerke Osnabrück verleihen ab sofort drei E-Lastenräder. Sie sind online buchbar, und während der Erprobungsphase sind Buchung und Nutzung kostenlos.

Hierzu kooperieren die Stadtwerke mit drei Partnern: Die drei Lastenräder mit Elektro-Unterstützung stehen am Hotel Westerkamp an der Bremer Straße, dem dm-Markt an der Bohmter Straße sowie bei Tara am Wittekindplatz.

Nach der Buchung sind Schlüssel und Akku bei den Partnern während deren Öffnungszeiten erhältlich. Die Räder besitzen Gurte: So fahren auch kleine Kinder bis acht Jahre sicher mit. Auch Hunde dürfen mit den Rädern transportiert werden. Ausleihen ist erst ab 18 Jahren möglich. Auch einen Helm können sich Nutzer ausleihen.

Jeder kann die Räder online auf www.swo.de/ lastenrad buchen. Die Stadtwerke wollen das Angebot erst mal testen. In dieser Zeit sind Buchung und Nutzung kostenlos, sagt Stadtwerke-Sprecherin Nicole Seifert. Wir wollen erst mal testen, wie das ankommt und wie gut die Standorte angenommen werden.″ Die Räder seien auch für mehrere Tage buchbar maximal fünf.

Kosten noch offen

Nach der Pilotphase soll der Service Geld kosten. Ab wann das der Fall sein werde und wie teuer der Verleih dann sei, stehe noch nicht fest, sagt Seifert.

Was im Rahmen des Verbundprojekts , Radverkehr stärken im Gebiet Gartlage-Süd′ als Idee entstanden ist, geht mit den E-Lastenradverleih nun an den Start″, wird Nicklas Monte, Leiter Produktentwicklung Mobilität bei den Stadtwerken, in einer Pressemitteilung zitiert. Durch gezielte Maßnahmen wollen wir den Menschen in Osnabrück den Griff zum Zweirad im Alltag vereinfachen, sodass das Auto auch mal stehen bleiben kann. Das ist unser Beitrag zum Klimaschutz, zur Lebensqualität in Osnabrück und zu einer mobilen Zukunft″, so Monte.

Die Maßnahmen für den Bereich Gartlage Süd″ werden gefördert vom Bundesumweltministerium im Rahmen des Bundeswettbewerbs Klimaschutz für den Radverkehr″. Die Lastenräder kosten rund 5000 Euro pro Stück.

Wer haftet?

Unfälle passieren, und auch eine Macke ist mal schnell im Rad. Bei selbst verschuldeten Malheurs, etwa beim Beladen, haftet der Fahrer selbst für den Schaden, sagt Seifert. Im Regelfall decke die Haftplichtversicherung den Schaden ab. Um sicherzugehen, sollten Fahrer das vorab klären. Bei Unfällen sollten Nutzer stets die Polizei rufen. Die erstelle einen Unfallbericht, den der Nutzer bei den Stadtwerken einreichen solle. Bei unverschuldeten Unfällen müsse der Fahrer dann nicht für den Schaden haften, versichert Seifert.

Speziell für Lastenräder hatte die Stadt im vergangenen Jahr an der Georgstraße sogar schon eigene Bügel zum Anschließen installiert. Sie bieten mehr Platz.

Lastenräder erfreuen sich wachsender Beliebtheit und werden für immer mehr Menschen die Alternative zum Auto. Kinder lassen sich damit in die Kita bringen, auch der Großeinkauf für die Familie ist mit diesen Rädern kein Problem. Mit den Stadtwerken gibt es nun mehrere Lastenrad-Verleiher in Osnabrück. Im Frühjahr war Karlos″ an den Start gegangen. Jeder kann das Rad kostenlos ausleihen, dieses hat jedoch keine E-Unterstützung. Zwei Osna.Bikes″ mit E-Unterstützung sind für 2, 30 Euro pro Stunde ausleihbar.

Bildtext:
Die Stadtwerke Osnabrück verleihen ab sofort drei E-Lastenräder. Getestet haben sie bereits: Stadtwerke-Vorstand Stephan Rolfes (l.) und Stadtbaurat Frank Otte am Wittekindplatz.
Foto:
Stadtwerke Osnabrück/ Jessica Fischer
Autor:
Jörg Sanders


Anfang der Liste Ende der Liste