User Online: 1 | Timeout: 20:11Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Aktivisten kämpfen gegen Radweg-Parker
Zwischenüberschrift:
Mit unorthodoxen Methoden auf weitverbreitetes Autofahrer-Fehlverhalten aufmerksam gemacht
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück Ein Fahrstreifen am Johannistorwall wird kurzerhand mit einem Fahrrad versperrt: Mit dieser Aktion beteiligten sich die drei Fahrradaktivisten Daniel Doerk, Ben Seebode und Christoph Drepper jetzt an einer bundesweiten Aktionswoche gegen Falschparker.

Deren Ziel war es, die Autofahrer für die Problematik zu sensibilisieren und ihr Fehlverhalten zu verdeutlichen. Der ökologische Verkehrsclub VCD und die Initiative Clevere Städte″ hatten dazu aufgerufen.

Doerk, Seebode und Drepper wollten auf ein Problem aufmerksam machen, das auch auf Osnabrücks Straßen präsent sei: Viele Autofahrer würden sich ohne großes Unrechtsbewusstsein auf den Radweg stellen, um mal schnell″ in einem Geschäft einzukaufen, so Doerk. Das ist gefährlich für die Radfahrer, da sie auf die Fahrbahn ausweichen müssen.″ Mit einem Schild mit der Aufschrift Auch nur kurz′ was rausholen″ kritisieren sie genau dieses Verhalten.

Schwerpunkt ist nach den Erfahrungen der Radaktivisten der Johannistorwall. Und nach kurzer Zeit wurden sie dort auch fündig: Ein geparktes Auto versperrte die Hälfte des Radweges. Das Trio drehte den Spieß um und stellte kurzerhand ein Fahrrad auf der Fahrbahn ab. Auch am Pottgraben hinderte ein Falschparker Radfahrer an der Benutzung des Fahrradweges. Mit Pylonen wurde ein neuer″ Radweg um das Auto herum ausgewiesen.

Die von Falschparkern ausgehende Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer werde oft unterschätzt, sagt Doerk und fordert: Man muss deutlich gegen Falschparker vorgehen.″

Bildtexte:
Bewusste Provokation: Weil ein Auto einen Teil des Radweges blockiert, parken die Aktivisten nur kurz″ ein Fahrrad auf dem Johannistorwall.
Die Fahrradaktivisten Christoph Drepper, Ben Seebode und Daniel Doerk (von links).
Neuer″ Radweg: Autofahrer versperrt mit seinem PKW den eigentlichen Radweg am Pottgraben.
Erwischt: Zwei Falschparker in der Dielingerstraße.
Fotos:
Lena Fischer, Daniel Doerk
Autor:
Lena Fischer


Anfang der Liste Ende der Liste