User Online: 4 | Timeout: 13:12Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Baubeginn in der Johannisstraße
Zwischenüberschrift:
Geschäfte weiter erreichbar – Busse werden umgeleitet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Es geht los: Am Mittwoch haben die Stadtwerke mit den Kanalarbeiten in der Johannisstraße begonnen und damit den Starschuss für den großen Umbau im Neumarkt-Quartier gegeben. Mindestens bis 2020 wird hier Baustellenbetrieb herrschen.

Im ersten Schritt werden die Kanäle und Leitungen im nördlichen Teil der Johannisstraße zwischen Neumarkt und Seminarstraße erneuert. Es werden jeweils Baufelder eingerichtet, damit die Fußgänger die Geschäfte beiderseits der Johannisstraße problemlos erreichen können. Der Busverkehr wird über Lyrastraße, Kollegienwall und Johannisfreiheit umgeleitet. Ende Novembersollen die Arbeiten bis zur Seminarstraße erledigt sein. Dann beginnt das Weihnachtsgeschäft, und die Baustelle ruht. Die Busse können dann wieder durch die Johannisstraße über eine provisorische Asphaltdecke rollen.

Der Umbau der Johannisstraße ist gleichsam der erste große Bauabschnitt zur Umgestaltung des Neumarktes. Der Platz soll nach einem Entwurf des Berliner Planungsbüros Lützow 7 mit einer barrierefreien, leicht schraffierten Fläche aus Beton einen einheitlichen Charakter bekommen. Das Muster wird den Plänen zufolge in die Johannisstraße fortgeführt, um die Große Straße und die südliche Innenstadt auch optisch zusammenzuführen. Auch in der Johannisstraße werden die Busse künftig über Beton rollen, weil der auf Dauer belastbarer ist als Asphalt oder Pflaster. Der zweite Bauabschnitt beginnt im Januar 2019 und umfasst den südlichen Teil von Seminarstraße bis Süsterstraße. Anschließend kommen die Straßenbauer.

Bildtext:
Die Johannisstraße ist seit gestern Baustelle. Die Geschäfte sind aber weiter für Fußgänger erreichbar.
Foto:
Michael Gründel
Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste