User Online: 1 | Timeout: 16:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Von Überlebenden dankbar gewürdigt
Zwischenüberschrift:
Leserbrief
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Artikel Schindler oder Schwindler? – , Historikerstreit′ über Hans Calmeyer geht weiter, aber ohne neue Fakten″ (Ausgabe vom 11. April).

Ich habe mich bisher nicht öffentlich zu meiner Rolle bei der Aufdeckung der Tätigkeit Hans Calmeyers geäußert. Die Empörung über den Artikel veranlasst mich dazu. Was hat den Redakteur geritten, sich mit der Überschrift auf , Bild′-Zeitungs-Niveau zu begeben?

Von 1979 bis zu ihrem Tode habe ich Ruth Calmeyer, die Witwe Hans Calmeyers, betreut. Die im Vier-Wochen-Abstand erfolgten Hausbesuche dauerten immer mindestens eine Stunde. Ich erfuhr so im Laufe der Jahre sehr viel über Hans Calmeyer, sein Leben, seine Einstellung und seine Tätigkeit in Den Haag. Ich las in Jacob Pressers Werk , De Ondergang′ den Teil über Hans Calmeyer und lernte Loe de Jong, einen Mitarbeiter Pressers, kennen, der auch nach dem Tode Calmeyers weiter Kontakt zu Ruth Calmeyer pflegte.

Alles, was ich hörte, habe ich meinem Freund Peter Niebaum bei unseren sonntäglichen Treffen erzählt. Anfangs schien ihm das alles fabelhaft, dann jedoch fing er an zu recherchieren. Das Ergebnis liegt seit 2001 in seinem Buch , Ein Gerechter unter den Völkern′ vor.

Das Vorwort wurde geschrieben von Frau Prof. Laureen Nussbaum, einer der letzten noch lebenden , Calmeyer-Jüdinnen′. Sie habe ich von der wiederaufgelebten Diskussion unterrichtet und folgende Antwort erhalten: , Natürlich dürfen Sie mich erwähnen, lieber Dr. Cronemeyer, als jemanden, der Calmeyers Unterminierung von Hitlers Endlösung der Judenfrage am eigenen Leib erfahren hat und ihn deshalb dankbar würdigt.′

Moderator Hirschfeld hat sich zu der Aussage verstiegen, Calmeyer habe nicht , intentional′ gehandelt. Ein bisschen mehr Sorgfalt bei der Lektüre der inzwischen vorliegenden umfangreichen Literatur hätte ihm gezeigt, dass Calmeyer und seine Helfer Heinrich Miessen und Dr. Wander die ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten bis an die eben vertretbare Grenze ausnutzten.

Zum Schluss ein Zitat aus einem Brief an Jacob Presser vom 27. September 1965: , Ich bin mit mir, vor allem aber mit unser aller Schuld und unser aller Versagen bis heut nicht fertig geworden. Da ist es fast ein Trost, aus ihren zwei Bänden (De Ondergang) herauslesen zu müssen, dass es anderen und ihnen selbst nicht anders geht.′[...]″

Dr. Claus Cronemeyer

Osnabrück
Autor:
Dr. Claus Cronemeyer


Anfang der Liste Ende der Liste