User Online: 2 | Timeout: 04:11Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Wiedersehen im Fledder
Zwischenüberschrift:
Aus einem Kinderzentrum wurde ein Industriezentrum - Immer noch wird geplant und gebaut - Handelshäuser wachsen auf Moorwiesen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Wiedersehen im Fledder

Aus einem Kinderparadies wurde ein Industriezentrum - Immer noch wird geplant und gebaut
Handelshäuser wachsen auf Moorwiesen

  Fledder, das waren einmal viele Kleingärten. Das waren Wiesen auf denen die Kühe und Ziegen der Neustädte grasten, das ware Heckengänge, in denen Kinder spielten, das waren verträumte Gartenlauben und schmale Wege, die sich Straßennamen zugelegt hatten. Der Fledder ist heute Osnabrücks modernstes Industriezentrum, das viele Osnabrücker nur vom Namen her kennen.
Der Fledder, das sind moderne Werkshallen, Handelshäuser, breite Straßen, pulsierendes Leben. Im Fledder arbeiten heute fast 20 000 Menschen, die Zahl steigt ständig.

danach: Bericht eines heimgekehrten Neustädters über seine ersten Eindrücke bezüglich der Veränderung des Fledders

Fledder heute
So, wie es das rechte Bild zeigt, sah es noch vor 10 Jahren zwischen Schellenbergbrücke und Güterbahnhof aus.
Schmale Feldwege schlängelten sich über weite Wiesen, erste Bauwagen standen verlassen in der Landschaft. Jetzt stehen auf dieser Wiese, die längst keine mehr ist, fabrikneue Wagen, Stoßstange an Stoßstange. Lokomotiven ziehen Spezialwagen auf das Gelände, Wagen rollen über die Rampen. Im Hintergrund begrenzen die Dächer moderner Werkshallen das Bild. Hier steht das größte Industriewerk nicht nur des Fledders, sondern der ganzen Stadt Osnabrück. Zwischen den Bildern rechts und links liegen nur 10 Jahre, aber welch ein Wandel. Diese Bilder sprechen für den ganzen Fledder.


Anfang der Liste Ende der Liste