User Online: 1 | Timeout: 20:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Publikumsmagnet für die ganze Region
 
Die Hasewelle ist das Herzstück des Sporthauses
 
Modernstes Training in künstlicher Höhenluft
 
Die Bauphasen im Schnelldurchlauf:
Zwischenüberschrift:
L&T eröffnet eines der innovativsten Sporthäuser Europas
 
L&T-Geschäftsführer Mark Rauschen: „Jeder kann surfen″
 
Einzigartige Kombination aus Sporthaus und City-Gym
Artikel:
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
 
Kleinbild
Originaltext:
Am 3. März eröffnete L& T sein Sporthaus und strahlt damit weit über die Grenzen der Stadt Osnabrück hinaus. Wir bieten nicht mehr nur Einkaufsmöglichkeiten an, sondern sehen uns auch als Teil der Freizeitindustrie. Wir sind Publikumsmagnet und Treffpunkt für die ganze Region egal ob jung oder alt. Das ist unsere Vision, die hinter dem neuen Sporthaus steht″, beschreibt Mark Rauschen, Geschäftsführer von L& T, die Strategie des Unternehmens.

Osnabrück. Dabei betont er: Der Bau des Sporthauses ist unser klares Bekenntnis zu Osnabrück, von dem die gesamte Innenstadt profitieren wird. Denn wir können unsere Rolle als Oberzentrum nur dann langfristig sichern, wenn wir es schaffen, auch Menschen aus weiter entfernten Orten nach Osnabrück zu locken.″

Sport auf fünf Ebenen

Das neue Sporthaus lockt mit einer Verkaufsfläche von mehr als 5500 Quadratmetern und vielen Neuigkeiten. Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück Wolfgang Griesert eröffnete zusammen mit der Geschäftsleitung von L& T, Mark Rauschen, Alexander Berger und Thomas Ganter das neue Sporthaus. Auf den fünf Ebenen des Hauses erwartet Sportfans ein Shopping-Erlebnis der besonderen Art.

Auf den verschiedenen Ebenen finden sich unterschiedlichste Erlebniswelten, die etwas für jeden Sportfreund bieten. Dabei finden beispielsweise Outdoor-Freunde alles, was sie fürs Wandern, Bergsteigen oder den Radsport benötigen. Auch das Angebot an Camping-Equipment wurde deutlich ausgebaut. Unter dem Motto Alles für den Mann″ befinden sich im ersten Obergeschoss die Sportwelten Running, Training, Tennis und Fußball. Hier sind auch diverse Fanshops integriert. Im VfL-Fanshop können demnächst auch Tickets gekauft werden. Dort kann man auch in der Sky-Lounge in die aktuellen Sportereignisse reingucken und danach seine eigene Schusstechnik im Soccer-Cage trainieren Ronaldo lässt grüßen.

lm zweiten Obergeschoss richtet sich die Angebotspalette an weibliche Sportfans: Hier bekommen Frauen alles, was sie für Training, Fitness, Yoga, Tennis oder Running benötigen. Neben einem umfangreichen Textilsortiment mit entsprechendem Zubehör stehen eine Kletterwand, professionelle Laufanalysen sowie zahlreiche Aktionsflächen zur Verfügung. Wer beispielsweise Wanderschuhe sucht, kann die unterschiedlichen Modelle auf einer speziellen Teststrecke testen.

Neun Time-Out-Zonen

Außerdem finden sich über das gesamte Sporthaus verteilt neun Time-Out-Zonen zum Entspannen Und selbst die Fahrt mit der Rolltreppe wird mit ausgestellten Sportfotografien des Künstlers Howard Schatz zum Erlebnis. Dazu erklärt Thomas Ganter, Geschäftsführer von L& T und verantwortlich für den Bereich Mode: Das Sporthaus ist unsere Antwort auf den Online-Handel. Wir sind der Überzeugung, dass man durch attraktive Einkaufserlebnisse die Menschen auch weiterhin für den stationären Handel begeistern kann.″ Denn Sport geht eigentlich jeden an. Schon die Fotografien von Howard Schatz zeigen, wie unterschiedlich Sport und Sportler sein können. Dazu passen auch Kampagnen wie der Slogan Es ist in dir″ oder der Grundsatz Wille ist ein Muskel. Trainiere ihn.″

Bildtexte:
Die eindrucksvolle Architektur des L& T Sporthauses bildet den Rahmen für eine überwältigende Vielfalt von Sportartikeln, Testgeländen, Spaßbereichen und Ruhezonen für die Entspannung.
Attraktive Warenpräsentation: Der Unterschied zwischen Sport- und Freizeit-Mode ist manchmal auf den ersten Blick nicht zu erkennen.
Topaktuelle Sportkleidung für die verschiedenen Sportarten werden modern und übersichtlich vorgestellt.
Viel Raum für einen der beliebtesten Sportarten: Fußball ist ein großes Thema im neuen L& T Sporthaus.
Fotos:
Robert Schäfer

In den 60er Jahren konnten die Beach Boys noch nicht wissen, dass ihre Vision Wenn jeder ein Meer hätte, dann würde jeder surfen wie in Kalifornien″ jetzt in Erfüllung geht.

Osnabrück. Das Meer haben wir zwar nicht nach Osnabrück geholt″, schmunzelt Alexander Berger, einer der Geschäftsführer von L& T, aber auf der Hasewelle′ können jetzt Groß und Klein das Surfen lernen und das mitten in der City.″ Das 15 mal 7, 5 Meter große Becken liegt zehn Meter unter dem Niveau der Hase. 120 Badewannen voll Wasser schießen hier pro Sekunde ins Becken und formen in der Mitte eine bis zu 1, 40 Meter hohe stehende Welle je nach Anspruch und Können der Surfer.

Jeder kann surfen″, ist sich auch L& T-Geschäftsführer Mark Rauschen sicher. Spätestens nach einer halben Stunde Training auf der Welle können die allermeisten auf dem Brett stehen. Anfänger bekommen nicht nur das Brett, Helm und den Neoprenanzug gestellt, sondern erhalten auch eine ausführliche Einweisung in den Surfsport. Zu Beginn stehen die Trainer dazu mit einer Lernstange bereit und helfen bei den ersten Schritten auf dem Brett. Neben dem Gruppensurfen mit bis zu zehn Personen für Jedermann ist auch eine exklusive Surfrunde am Abend nach Ladenschluss möglich. Das Becken ist aber mehr als eine reine Surfwelle. Das Beste ist, dass es bei der Hasewelle″ keine Abhängigkeit von Wetter, Wind und Gezeiten gibt. Im L& T Sporthaus läuft immer die perfekte Welle.

Insgesamt ist das Becken in Ruhezustand mit 800 Kubikmetern Wasser gefüllt. 2000 bis 3000 Liter Frischwasser braucht die Anlage täglich, das restliche Wasser wird nach höchsten Standards aufbereitet. Sechs Motoren treiben das System im Wellenbetrieb an. Das Becken selbst ist allerdings nur ein Teil der Anlage. Daneben sind Umkleideräume mit Schließfächern sowie ein großzügiger Dusch- und Sanitärbereich entstanden.

Das gesamte Untergeschoss kann aber auch ganz anders genutzt werden. Das Becken lässt sich abdecken″, berichtet Rauschen. Auf der entstehenden Fläche können dann auch andere Sportarten gespielt werden. Tischtennis, Volleyball und sonstige Events sind möglich. Mit Blick auf die kommende Fußball-Weltmeisterschaft stehen noch ganz andere Ideen im Raum. Die Sitzreihen des Amphitheaters an der Seite könnten auch Fußballfans Platz bieten. Dann würde sicher die eine oder andere LaOla-Welle statt der Hasewelle″ durch das Sporthaus laufen.

Bildtexte:
Die perfekte Welle: Die Hasewelle″ ist der Mittelpunkt des neuen Sporthauses. Auf der bis zu 1, 4 Meter hohen Welle ist ab sofort Indoor-Surfen möglich.
Auf der Welle können Anfänger und Profis gleichermaßen Spaß haben. Surf-Novizen erhalten eine ausführliche Einweisung.
Die Surfer können von den Stufen (unten) aus oder auch von den Etagen durch den Lichthof beobachtet werden.
Fotos:
Robert Schäfer

Ganz oben im neuen Sporthaus von L& T wird trainiert. Im City-Gym wird man fit und hat einen wunderbaren Blick über die Dächer der Innenstadt. Allein diese wenigen Meter Höhe bringen aber keinen besonderen Effekt. Dafür muss man schon deutlich höher gehen. Oder man geht in die speziellen Trainingsräume des City-Gyms.

Osnabrück. Für ein Höhentraining müssen die Osnabrücker nämlich ab sofort nicht mehr in die Alpen reisen. Dank innovativer Technologie können Fitnesscracks und alle, die es werden wollen, unter Bedingungen von etwa 2500 Meter Höhe und mehr trainieren. Das bedeutet bis zu 50 Prozent mehr Kalorienverbrauch und 15 Prozent höheren Stoffwechsel bei geringerer Belastung und weniger Trainingszeit. Außerdem werden durch das effiziente Training Muskeln und Gewebe besser durchblutet als bei üblichen Trainingsmethoden. Dazu wird die Luft zunächst mit einem Aktivkohlefilter gereinigt. Ein Großteil der Luft wird durch Stickstoff ersetzt und die Luft dann punktgenau der gewünschte Sauerstoffanteil zugefügt. Sensoren erfassen und regeln präzise die Luftzusammensetzung. Der Luftdruck bleibt dabei wie in der Umgebung. Theoretisch können in diesem Ambiente Trainingshöhen von 2500 bis 7000 Metern simuliert werden, im Normalfall wird jedoch zwischen 2500 und 5000 Metern trainiert.

Im City-Gym gibt es für viele verschiedene Trainingsformen die passenden Geräte und Kurse. Mit den Flexx Geräten wird vor allem die Beweglichkeit trainiert. Bewegungsmangel und einseitige Belastung führen zu einer Verkürzung der Muskulatur. Da wirkt das Training entgegen. Beim Kraft- und Ausdauertraining setzt das City-Gym auf weltweit geschätzte Geräte von Precor. Laufbänder, Crosstrainer, Adaptive-Motion-Trainer, Liegeräder und Radergometer sorgen für bessere Ausdauer, mit den 11 Kraftgeräten, Freihanteln und Kettballs wird die Kraft trainiert. Eine Besonderheit ist auch Omnia 8 von Technogym, ein Funktional Training Turm, der intensives, gezieltes Training mit Spaß und komplexer Bewegung kombiniert. Was genau trainiert werden muss, kann man durch die Körperzusammensetzungsanalyse Inbody 570 erfahren.

Für einen verbesserten Trainingseffekt können die verschiedenen Bereiche des Gyms mit den persönlichen Trackern der Kunden kommunizieren. FitBit, Polar und Co. schaffen eine breitere Basis an Fitnessdaten, die dann genutzt werden können, um ein noch effizienteres Trainingsprogramm zu erstellen. Das Training ist über die verschiedenen Gruppen-Aktivitäten und als Einzeltraining möglich.

Bildtexte:
Individuelles Training oder in Gruppen im City-Gym kann man Ausdauer und Kraft unter künstlicher Höhenluft trainieren.
Einzigartig: Training unter Höhenluft und mit Überblick über die Stadt.
Vernetztes Training auf modernen Maschinen ist im City-Gym angesagt.
Fotos:
Robert Schäfer

Mit der Eröffnung des Sporthauses an der Herrenteichsstraße ist der bislang letzte Teil der Erweiterung des Modehauses L& T an der Hase abgeschlossen. Die Idee, das Modehaus hier zu erweitern, besteht bereits seit 2005. Damals hatte das Modehaus das frühere Wilhelmsstift erworben, in dem damals eine Schule angesiedelt war. Zunächst wurde allerdings das L& T-Parkhaus gebaut und an den angrenzenden Komplex angeschlossen. Die Logistik des Unternehmens wurde in den Fledder verlegt. Dann wurde mit den Bauarbeiten an der Hase begonnen. Zunächst wurde das ehemalige Stift abgerissen. Über viele Monate konnten die Osnabrücker dann den nach und nach entstehenden Neubau bewundern. Immer wieder gab es neue Abschnitte zu bewundern. Teilweise mussten sogar das Parkhaus und die Herrenteichsstraße im Zuge der Bauarbeiten gesperrt werden. Der Hochbau wurde fertiggestellt, das Sporthaus wuchs, gut anderthalb Jahre nach Baubeginn konnte dann endlich Eröffnung gefeiert werden. Dabei gab es viele besondere Bauprobleme zu lösen. So mussten beispielsweise Taucher das Fundament legen. Immerhin ist die Hasewelle das Zentrum des Neubaus unterhalb des Wasserspiegels des Flusses. Damit ist Osnabrücks spannendste Baustelle″ nun erfolgreich abgeschlossen.

Bildtexte:
Sommer 2016
Herbst 2016
Januar 2017
Frühjahr 2017
Winter 2017
Fotos:
L& T
Autor:
rs


Anfang der Liste Ende der Liste