User Online: 2 | Timeout: 09:25Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Sie werden gefilmt: Protestaktion am Neumarkt
Zwischenüberschrift:
Projektkünstler rüttelten Passanten wach
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Trotz des guten Wetters nahmen die meisten Leute den signalroten Regenschutz gern mit über den Neumarkt. Schließlich gingen sie damit zur Abwechslung mal etwas geschützt über den Neumarkt.
60 Regenschirme mit der Aufschrift Protect your identity″ haben zehn junge Projektkünstler der Musik- und Kunstschule gestern Mittag am Neumarkt an Passanten verliehen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite mussten sie ihre Beschützer wieder abgeben.
Kritisch wollten die Jugendlichen zusammen mit ihrer Leiterin Monika Witte im Rahmen des EMAF auf die wachsenden Überwachungsinstallationen im Alltag aufmerksam machen. Die Kameras am Neumarkt dienten dabei als zentrales Beispiel in Osnabrück.
Ich finde es gut, dass man so auf die tägliche Bewachung hier aufmerksam macht″, meinte Denny Reichardt bei der Aktion. Nicht weil der 19-Jährige gegen die Kameras ist, sondern weil er selbst auch Vorteile spürt: Seit es die Kameras gibt, fühle ich mich nachts sicherer am Neumarkt.″ Denn gerade in den Abendstunden gebe es einige Leute, die sich schräg benehmen″.
Rumpöbeln, dumme Sprüche klopfen und Schubsereien habe er hier durchaus schon öfter erlebt. Durch die Kameras fühle er sich dabei sicherer. Vor ein paar Jahren sind mir hier auch schon zwei Fahrräder geklaut worden.″
Und dennoch sieht der junge Mann auch die Schattenseiten der Sicherheit. Wenn ich weiß, dass ich irgendwo beobachtet werde, verhalte ich mich automatisch anders, ich bin weniger frei!
Felix Kampelmann kommt nicht aus Osnabrück und wusste noch nichts von den Kameras. Ich hätte sie hier auch nie entdeckt, sie sehen ja aus wie Straßenlaternen! Die Aktion gefällt dem Bielefelder Studenten: Diese ganzen Überwachungsentwicklungen sind nicht in meinem Sinne.″ Die persönliche Freiheit habe Priorität.
Die Osnabrücker Studentin Janine Schmidt geht täglich über den Neumarkt. Sonst denke sie nie daran, dass ihr Gang beobachtet werde. Mit knallrotem Schirm gestern Mittag schon. Eigentlich sollte man sich darüber bewusst sein″, meint die 23-Jährige. Denn was bei der Kamera am Neumarkt anfängt, geht in den Läden weiter. Man kann ja meinen ganzen Tagesablauf nachverfolgen!

Ein Zeichen setzen: Auch wenn es dem vierjährigen Sergio Sahiti eigendlich egal war, ob er gefilmt wurde, gab es den signalroten Schirm der Projektkünstler auf dem Neumarkt nur ungern wieder ab.
Foto:
Klaus Lindemann
Autor:
Stefanie Hiekmann


Anfang der Liste Ende der Liste