User Online: 1 | Timeout: 06:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Maiwoche: Nächste Woche geht es rund
Zwischenüberschrift:
Am Markt wird schon gebaut
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Countdown läuft: Noch eine Woche, dann startet wieder eines der größten Straßenfeste Norddeutschlands, die Osnabrücker Maiwoche. Mehr als 150 Bands und Künstler werden auf 13 Bühnen für Musik, Spaß und Unterhaltung sorgen. An 150 Ständen dürfen sich die Besucher mit Getränken und internationalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Außerdem gibt es auch wieder besondere Angebote für Kinder und erstmals einen Open-Air-Gottesdienst zur Eröffnung.
Emsiges Treiben vor dem Osnabrücker Rathaus: Ein riesiger Manitou-Gabelstapler karrt große Mengen von Paletten unter die Arkaden an der Stadtbibliothek, während ein Lkw eine Bühne vor dem historischen Standesamt platziert. Teile der Dachkonstruktion werden über den Platz getragen, der große Maibaum, der als Erster aufgestellt wurde, lässt seine bunten Stoffstreifen im Wind flattern.
Der Aufbau der Maiwoche erfordert eine strenge Logistik. Am Markt stellen wir die Bühne ganz zu Beginn auf, weil wir dann noch ungehindert rangieren können, erst dann kommen die Buden und der Bierbrunnen″, erklärt Hartmut Welzel von der Firma Welzel Anlagen, der in diesem Jahr sieben Bühnen im Innenstadtbereich installiert. Noch extremer gestalten sich laut Welzel Auf- und Abbau an der Hasestraße: Weil die Straße erst am Abend vor dem Hasestraßenfest gesperrt wird, haben wir für den Aufbau nur ein Zeitfenster von vier Stunden″, so Welzel.
Während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, dürfen Maiwochen-Besucher sich auf ein Straßenfest im XXL-Format freuen. Wegen des Katholikentages, der in der zweiten Maihälfte stattfindet, startet der Partymarathon bereits am 1. Mai. Mit dem Tag der Arbeit und Pfingstmontag fallen deshalb zwei gesetzliche Feiertage in die Osnabrücker Feierwochen, die sich somit auf zwölf Tage verlängern.
Auf Vorschlag der Marienkirche beginnen wir am 1. Mai diesmal um 10 Uhr mit einem Open-Air-Gottesdienst auf der Marktplatz-Bühne″, erklärt Oliver Mix von der Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH, die das Stadtfest koordiniert. Der traditionelle Fassanstich durch den Oberbürgermeister setzt dann um 18 Uhr den Startschuss für ein Unterhaltungsfest für Jung und Alt. Umfangreiche Angebote für Kinder und ihre Eltern bietet beispielsweise das Familienfest am 10. Mai auf der Hasestraße, das unter dem Motto Forschen, Staunen und Begreifen″ steht und mit allerlei Experimenten lockt.
Vor 35 Jahren, als die Maiwoche zum ersten Mal veranstaltet wurde, stand der völkerverbindende Charakter im Vordergrund″, erklärt Ewald Telsemeyer vom Schaustellerverband. Dieser Tradition folgt man mit dem Europadorf am Nikolaiort, wo sich wieder die Partnerstädte Osnabrücks präsentieren.
Das wie immer kostenlose Musikprogramm liefert auch in diesem Jahr Highlights für jeden Geschmack: von Pohlmann, der die jüngere Generation im Mai Dome am Herrenteichswall anspricht, über Torfrock und die Spider Murphy Gang, die an der Georgstraße für Stimmung sorgen, bis zur Darrell Nulisch Band, einer Blues-Truppe aus Texas, die mit Mike Welch als Stargast die Marktplatzbühne aufmischt. Ob Schlager, Polka, Punk oder Reggae, jede Musikrichtung ist vertreten. Dazu treten jede Menge Tribute- und Coverbands wie Die Toten Ärzte, Nutellica, Re-Cartney oder Black Rosie an.
Autor:
Tom Bullmann


Anfang der Liste Ende der Liste