User Online: 1 | Timeout: 06:40Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Zimmer frei?
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Till hat in den ersten Tagen des Jahres schon jede Menge Menschen am Telefon gehabt, die ihm ein schönes und gesundes 2018 wünschten. Gestern aber fiel es einem Anrufer spürbar schwer, seinen Worten einen Neujahrsgruß vorauszuschicken. Denn das merkte Till schon nach wenigen Sekunden der Anrufer war spürbar erbost. Der Mann, so stellte sich heraus, arbeitet in leitender Position beim NDR. Und er hatte in den letzten Tagen Zuschauerpost bekommen, in der Maria Furtwängler ein Zimmer in Osnabrück angeboten wurde für die Dauer der Dreharbeiten zum ersten gemeinsamen Fall der von ihr gespielten niedersächsischen Tatort-Ermittlerin Charlotte Lindholm und der Münsteraner Quotenkönige Karl Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und Frank Thiel (Axel Prahl). Tatsächlich hatte also jemand die Geschichte vom spektakulären neuen Osnabrück-Tatort auf Tills Silvesterpunschseite für bare Münze genommen und all das geglaubt, von dem Till meinte, es sei auf den ersten Blick als Scherz zu entlarven: Dass der Drehbuchautor auf denselben Namen hört wie der berüchtigte Massenmörder Friedrich Fritz″ Haarmann. Dass der unter Verdacht geratende Osnabrücker Mediziner denselben Nachnamen trägt wie der berühmte Chirurg Ferdinand Sauerbruch. Dass die Dreharbeiten am 29. Februar beginnen werden, den es in diesem Jahr gar nicht gibt. Und eben auch, dass Maria Furtwängler für die Dauer der Dreharbeiten ein Zimmer bei einer Osnabrücker Familie sucht, weil ihr nichts über den direkten Kontakt zum Publikum geht. Till kratzt sich am Kopf und wünscht sich, dass der Tatort nach über zehn Jahren tatsächlich mal wieder nach Osnabrück kommt. Bismorgen

E-Mail: till@ noz.de
Autor:
Till


Anfang der Liste Ende der Liste