User Online: 3 | Timeout: 12:46Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Es fehlen noch Mieter
Zwischenüberschrift:
Baubeginn des Winkelhauses an der Römereschstraße verzögert sich
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Winke, winke, Winkelhaus: Eigentlich wollte der Gronauer Investor Hoff und Partner schon Mitte 2017 mit dem Bau eines modernen Bürohauses an der Römereschstraße beginnen. Aber ein halbes Jahr später ist noch kein Bagger oder Betonmischer auf dem Grundstück zu sehen.

Osnabrück. Mit seiner ungewöhnlichen Form will das Winkelhaus einen architektonischen Akzent setzen auf Augenhöhe mit der Firmenzentrale von Kaffee Partner vis-à-vis. Das anspruchsvolle Design und die hochwertige Ausstattung der Gewerbeimmobilie lassen allerdings erwarten, dass sich auch die Mieten auf einem höheren Niveau bewegen werden. Sicherlich am oberen Ende, aber noch im Rahmen″, meint Ingo Hoff dazu, der Geschäftsführer des Gronauer Planungsbüros und Generalunternehmens.

Die Preisgestaltung mag die Zurückhaltung potenzieller Mieter oder Käufer erklären. Hoff ist aber zuversichtlich, dass bald Verträge unterschrieben werden. Bei der Sparkasse Osnabrück wisse er die Vermarktung in guten Händen, sagt der Unternehmer. Aber die Entscheidungsprozesse seien eben langwierig. Im ersten Halbjahr 2018 werde es voraussichtlich zum ersten Spatenstich kommen.

Hoff und Partner hat sich in Osnabrück mit dem Hasehaus am Neumarkt einen Namen gemacht. Es trägt die Handschrift des niederländischen Architekten Rob Beerkens aus dem Büro MAS in Hengelo. Von ihm stammt auch der Entwurf für das Winkelhaus.

Auffällig ist, dass der viergeschossige Baukörper fast keine rechten Winkel aufweist. Noch ungewöhnlicher erscheint, dass sich der Bürokomplex zumindest optisch nach unten verjüngt. Sägezahnartig ausgestellte Haifischkiemenfenster″ und ein Foyer, das sich über mehrere Ebenen erstreckt, sollen dem Winkelhaus eine markante Note geben.

Die Gewerbeimmobilie ist so konzipiert, dass sie den Niedrigenergiestandard KfW 55 erfüllt. Eine Heizungsanlage ist nicht notwendig, weil das Blockheizkraftwerk der Stadtwerke auf dem ehemaligen Kasernengelände die Nahwärme liefert produziert aus Deponiegas vom Piesberg.

Mit dem Winkelhaus wird ein Wortspiel in Beton gegossen. Der Name leitet sich ab von der Winkelhausen-Kaserne, die vor einem knappen Jahrzehnt aufgegeben wurde. Oberst Willy Carl von Winkelhausen (1860–1914) war Kommandeur des Infanterieregiments Herzog Friedrich Wilhelm von BrBaunschweig Nr. 78 und Osnabrücker Stadtkommandant.

Bildtext:
Ein Wortspiel in Beton gegossen: So soll das Winkelhaus an der Römereschstraße aussehen. Es fehlen aber noch gewerbliche Mieter.

Grafik:
Hoff und Partner
Autor:
Rainer Lahmann-Lammert


Anfang der Liste Ende der Liste