User Online: 1 | Timeout: 22:36Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Aus der Vogelperspektive und in Karikaturen
Zwischenüberschrift:
Die Auswahl an Osnabrück-Kalendern ist auch für 2018 wieder groß
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrücker Fotografen, Karikaturisten und Künstler zeigen die Stadt aus verschiedenen Blickwinkeln. In Kalendern von und aus Osnabrück für das Jahr 2018 können sich Interessierte ein neues Bild von Osnabrück machen oder sich einfach an schönen Motiven erfreuen. Wir stellen einige der Kalender für das kommende Jahr vor.

Osnabrück. Dem Osnabrücker Karikaturisten Fritz Wolf ist auch 2018 ein großformatiger Wandkalender gewidmet. Das Titelbild nimmt Bezug darauf, dass der große Sohn der Stadt am 7. Mai 100 Jahre alt werden würde. Im Innenteil finden sich neben den Feiertags-Klassikern″ Karikaturen zu verschiedenen Themen. Auf 32 Seiten geht es unter anderem um die Fußball-WM, den Muttertag und das Ende des Kohlebergbaus. Der Kalender ist im Buchhandel, bei der Fritz-Wolf-Gesellschaft und auch in den Geschäftsstellen der Neuen OZ erhältlich und kostet 18, 90 Euro.

Jedes Jahr wieder beliebt ist der Luftbildkalender von Osnabrück. Die Hase, das Schloss und ein Sonnenaufgang über der Altstadt sind Motive aus dem Kalender, der die Stadt aus der Vogelperspektive zeigt. Rainer Herzog nutzt für seine Aufnahmen eine Drohne. Der Kalender ist für 23, 80 Euro erhältlich. Mehr Informationen gibt es auf www.herzog-luftbilder.de.

Der Osnabrück-Kalender des Fotografen Jochen Thien-Franck ist ebenfalls beliebt bei den Käufern, wie in der Tourist-Information an der Bierstraße und bei Bücher Wenner zu erfahren ist. Der Fotodesigner setzt bekannte Orte der Hasestadt in Szene unter anderem den Westerberg und den Neumarkt. Erstmals erschienen ist der Architekturkalender von Thien-Franck, in dem er Gebäude der Stadt präsentiert. Beide Kalender gibt es für 19, 95 Euro. Weitere Infos auf www.thien-franck.de.

Stift statt Kamera: Zwölf im Jahr 2017 gezeichnete Osnabrücker Motive sind in dem Kalender des Künstlers Manfred Flucht zu entdecken. Mit dabei sind der Bürgergehorsam, die Lagerhalle und der Dom. Der Kalender Schönes Osnabrück Zeichnungen von Manfred Flucht″ ist für 14, 90 Euro erhältlich.

Der bunt gestaltete Familienkalender von Monica Moche lässt viel Platz für Notizen. Die Illustrationen zeigen ebenfalls bekannte Osnabrücker Orte, wie den Rosenhof, die Osnabrück-Halle und das Cinema-Arthouse. In dem Familienkalender sind auch Termine, die in und um Osnabrück im nächsten Jahr stattfinden, so auch die Maiwoche und der Herbstjahrmarkt, vermerkt. Der Kalender kostet 12, 95 Euro.

Der Kalender Osnabrück gestern″ erscheint jährlich im m+ m Verlag. Wechselnde Motive zeigen, wie es in Osnabrück in der Vergangenheit ausgesehen hat. Ein altes Posthaus, der Bahnhof oder die unbefahrene Kreuzung vor dem Heger Tor sind auf den zwölf Blättern abgebildet. Erhältlich ist der Kalender für 14, 90 Euro.

Der Osnabrücker Wandkalender mit kleinen Fenstern für Notizen ist der günstigste. Auch hier sind schöne und bekannte Orte von Osnabrück zu entdecken. Der Kalender der Gerd Koch Konzept & Handels GmbH kostet 9, 95 Euro und werde meistens als Mitbringsel für Menschen von außerhalb gekauft, sagt Ulf Teepe von der Tourist-Info.

Cats, Saturday Night Fever, Zorro und die drei Musketiere: Fotografien von der Freilichtbühne Tecklenburg zeigen Momente der bekannten Musicals, die der gebürtige Osnabrücker Holger Bulk in einem Kalender festgehalten hat. Musical 2018″ heißt der DIN-A3-Kalender, der für 24, 90 Euro unter anderem in den Geschäftsstellen der Neuen Osnabrücker Zeitung erhältlich ist.

Stark nachgefragt ist offenbar der Kalender zum zwanzigjährigen Bestehen des Felix-Nussbaum-Hauses. Die Blätter mit Bildern im und am Felix-Nussbaum-Haus wurden von Monika Nestmann, Mitarbeiterin im Referat für Medien und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt, gestaltet. Die Motive zeigen die typische Architektur Daniel Libeskinds ebenso wie das Zusammenspiel der Bilder Nussbaums mit dem Museum″, so Sven Jürgensen, Pressesprecher der Stadt. Enthalten sind auch Bilder der Osnabrücker Fotografen Uwe Lewandowski und Christian Grovermann. Der Kalender kostet 19, 95 Euro und ist im Felix-Nussbaum-Haus und in der Tourist-Information erhältlich.

Bildtexte:
Die Osnabrück-Kalender für 2018 zeigen die Stadt aus verschiedenen Blickwinkeln.

100 Jahre Fritz Wolf: Schon auf der Titelseite des Kalenders für 2018 prostet der langjährige Karikaturist der Neuen OZ im Gewand eines Friedensgesandten von 1648 seiner Ehefrau Edith huldvoll zu.

Mit der Drohne über Osnabrück: Das Novembermotiv des Luftbildkalenders von Rainer Herzog zeigt den Rubbenbruchsee.

Fotos:
Gert Westdörp, Fritz-Wolf-Gesellschaft (Repro), Rainer Herzog
Autor:
Anne Sophie Köstner


Anfang der Liste Ende der Liste