User Online: 1 | Timeout: 07:03Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Sprachförderlehrerinnen: Landtags-FDP schaltet sich ein
Zwischenüberschrift:
Stellungnahme der Landesregierung erbeten – EMA-Leiter spricht von „menschenverachtenden Verträgen″
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Landtagsfraktion der FDP in Hannover hat das Schicksal der beiden Osnabrücker Sprachförderlehrerinnen aufgegriffen und eine Anfrage an die Landesregierung gestellt. Das Kultusministerium hatte trotz heftiger Proteste von Schülern, Eltern und Lehrern die Verträge als DAZ-Fachlehrerinnen von Bianca Mischnik (Ratsgymnasium) und Katja Gromes (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium) nicht verlängert.

Beiden hoch qualifizierten Lehrerinnen war vom Land lediglich eine Weiterbeschäftigung als pädagogische Mitarbeiterin an ihren Schulen angeboten worden. Während Gromes, deren befristeter Vertrag am 17. Dezember ausläuft, zunächst noch überlegt hatte, auf das Angebot einzugehen, ist Mischnik seit dem 1. Dezember arbeitslos. Mittlerweile hat auch Gromes schweren Herzens ihrer Schule einen Korb gegeben. Allerdings stößt sie mit ihrer Absage durchaus auf Verständnis, denn eine Weiterbeschäftigung als pädagogische Mitarbeiterin hätte einen Gehaltsabsturz im vierstelligen Bereich zur Folge gehabt.

Für den Leiter des EMA, Hartmut Bruns, sind es menschenverachtende Verträge″, die den beiden Osnabrücker Sprachförderlehrerinnen da angeboten wurden. Dementsprechend groß ist auch sein Verständnis für die Kollegin. Gleichzeitig liegt Bruns eine Liste der Landesschulbehörde vor mit zehn Lehrkräften, die berechtigt sind, Sprachförderunterricht zu erteilen, allerdings keine davon mit den Qualifikationen, wie sie Gromes und Mischnik vorzuweisen haben. Alle Kandidaten haben nach Bruns′ Worten anders als die beiden jetzt aus ihrem Job gekegelten Frauen, die ein Magisterstudium als Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache (DAZ) durchlaufen haben, lediglich eine Kurzausbildung im Fach DAZ erhalten. Eine Referendarin auf der Liste absolviert die Ausbildung derzeit noch bei Katja Gromes am EMA. Für Gromes ist am 17. Dezember Schluss. Für sie komme das Stellenangebot als pädagogische Mitarbeiterin einem Rausschmiss gleich, sagt sie. Ich habe das Gefühl, dass die einen gar nicht haben wollen.″

Angebot ausgeschlagen

Besonders ärgerlich ist für Gromes, dass sie zuvor ein Stellenangebot aus Münster abgelehnt hatte. Eine Schule in der nordrhein-westfälischen Nachbarstadt hätte sie gerne in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis genommen, aber da war in Niedersachsen noch die Rede von einer Vereinbarung im Koalitionsvertrag, nach der die 1000 befristeten Stellen für DAZ-Lehrer im Land, wie die von Gromes und Mischnik, entfristet werden sollten.

Genau an dieser Stelle setzt auch die FDP-Fraktion im Landtag an, wenn sie die Landesregierung fragt: Wieso wird den Sprachförderlehrerinnen gekündigt, obwohl laut Koalitionsvertrag die Stellen entfristet werden sollen und es keinen Ersatz an den betreffenden Schulen gibt? Eine Antwort auf diese und weitere Fragen soll es am kommenden Donnerstag geben.

Hartmut Bruns ist gespannt, wie die Antwort ausfallen wird. Für ihn steht fest, dass das EMA in Zukunft ohne ausgebildete DAZ-Fachlehrer keinen Sprachförderunterricht mehr erteilen wird. Wir machen keine halben Sachen″, so Bruns, der darauf verweist, dass es ohne eine qualitativ hochwertige Sprachförderung für Schüler mit Migrationshintergrund nicht möglich sei, einen gymnasialen Abschluss zu erreichen. Das habe er auch schon Osnabrücks Schuldezernent Wolfgang Beckermann mitgeteilt, den er mit derselben Post um Unterstützung für die Osnabrücker Lehrerinnen und Schulen in Hannover gebeten habe.
Autor:
dk


Anfang der Liste Ende der Liste