User Online: 1 | Timeout: 16:55Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Trommeln mit Elefant, Krokodil und Co.
Zwischenüberschrift:
Außergewöhnliche Projektwoche der Albert-Schweitzer-Schule – Mitmach-Musical
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Start in die Adventszeit erlebten die Schüler der Albert-Schweitzer-Grundschule eine Projektwoche der etwas anderen Art. Für fünf Tage wichen Sachkunde, Mathematik und Deutsch dem Trommeln, Singen und Tanzen.

Osnabrück. Der Grund dafür war Trommelzauberer Otto Klösel, der zusammen mit den über 150 Schülern ein besonderes Mitmach-Musical einstudierte.

Wir sind mit unseren Trommeln und Programmen in ganz Deutschland unterwegs und versuchen den Kindern mithilfe solcher Aktionstage oder Projektwochen auf spielerische Weise ein Gemeinschaftsgefühl und vor allem jede Menge Spaß zu vermitteln″, erklärt Klösel.

Wichtig sei dabei, dass die Schüler in alle Vorbereitungen eingebunden würden. So wurden nicht nur Tänze und Gesangseinlagen geprobt, sondern auch Kostüme und Dekorationen selbst angefertigt.

Ein Stück Afrika

Hinzu kam die Verbindung von afrikanischer Kultur und weihnachtlicher Geschichte. Durch die vielen Trommeln und unterschiedlichen Figuren wie Elefanten, Affen und Krokodile kann man den Schülern nicht nur eine vorweihnachtliche Stimmung vermitteln, sondern ihnen außerdem den Kontinent Afrika ein Stück näherbringen″, so Klösel.

Auch für Lehrer Chris Jany war es eine besondere Unterrichtswoche: Zu Beginn haben wir Lehrer ein Skript bekommen, in dem die unterschiedlichen Rollengruppen und notwendigen Utensilien aufgelistet waren. Im Anschluss wurde jeder Klasse eine spezielle Aufgabe zugeteilt, an der die Schüler dann unter der Woche gearbeitet haben.″

Schulleiterin begeistert

Schulleiterin und Initiatorin Dorothea Lesemann zeigte sich von dem Projekt begeistert: Bereits anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Schule konnten wir das Trommelzauber-Team für einen Tag an unserer Schule begrüßen. Das hat den Schülern und Eltern damals so gut gefallen, dass wir den Entschluss gefasst haben, daraus eine gesamte Projektwoche zu gestalten.″

Ein Hauptaugenmerk sollte dabei auf der Interreligiosität liegen. Da an der Schule viele Kinder unterschiedlicher Religionen zusammenkommen, war es uns ein Anliegen, ein Stück aufzuführen, welches nicht nur auf christlichen Aspekten beruht, sondern auch Perspektiven anderer Religionen mit einbezieht″, so Lesemann weiter.

Selbst gefertigte Kostüme

Zum Abschluss der Projektwoche folgte vor großer Kulisse die finale Aufführung. Dabei wurden von den Schülern sowohl die eigenhändig angefertigten Kostüme als auch zahlreiche Gesangs- und Tanzstücke präsentiert. Für Lesemann war das Mitmach-Musical ein voller Erfolg: Fernab vom normalen Unterricht war die Aktion für die Schüler eine ganz besondere Erfahrung. In der gesamten Woche haben die Kinder wirklich toll mitgearbeitet und es ist ein eindrucksvolles Ergebnis dabei herausgekommen.″ Finanziert wurde das Vorhaben zu einem Großteil durch Spenden von Eltern, Freunden und Bekannten.

Bildtext:
Trommelzauber in der Albert-Schweitzer-Schule: Die Darbietung auf den Rhythmus-Instrumenten war nur ein Teil des Musicals, das afrikanische Kultur mit der Weihnachtsgeschichte verband. Gesang und Tanzchoreografien in eigenhändig angefertigten Kostümen gehörten ebenfalls dazu.

Foto:
André Havergo
Autor:
Marius Paul


Anfang der Liste Ende der Liste