User Online: 5 | Timeout: 23:04Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Klangvolles Zeichen gegen Armut und Ausgrenzung
Zwischenüberschrift:
Abseits-Chor singt im Forum am Dom
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Zum bundesweiten Aktionstag gegen Armut und Ausgrenzung gab der Abseits-Chor am Donnerstagabend ein Konzert im Forum am Dom.

Abseits″ lautet der Name des Osnabrücker Straßenmagazins, und genau darum geht es darin auch: Um Menschen, die ins soziale Abseits″ geschlittert sind, Wohnungs- und Arbeitslose, mit sozialen Schwierigkeiten. Jeder, der musikalisch interessiert ist, kann zu den öffentlichen Proben des Abseits-Chors kommen, die jeden Mittwoch in der Tageswohnung in der Bramscher Straße stattfinden. Dort wird unter der Leitung von Musikpädagoge Markus Strothmann alles gesungen, was Spaß macht: von Pop über Schlager bis zu Besinnlichem.

Das Konzert zum bundesweiten Aktionstag moderierte Abseits-Redakteur Thomas Kater. Der Chor sang vorrangig erbauliche Lieder mit optimistischer Botschaft. Egal, ob Stücke wie Heute hier, morgen dort″ von Hannes Wader, Über sieben Brücken musst du gehen″, Durch die schweren Zeiten″ von Udo Lindenberg oder eine deutschsprachige Interpretation von Leonard Cohens Hallelujah″: Die Lieder passen in den sozialen Kontext von Abseits und ermutigen oftmals dazu, aufzustehen, wenn man am Boden liegt.

Dem verschreiben sich auch die Eigenkompositionen der Gruppe, wie etwa Gib nicht auf!″, „ Öffne dein Herz″ oder Traumhaus″. Nach Letzterem hat der Chor auch seine eigene CD benannt, die die Zuhörer an diesem Abend käuflich erwerben konnten.

Der Eintritt zum Konzert war gratis, die Organisatoren baten jedoch um Spenden. Die Resonanz des Publikums war groß: Das Forum am Dom war voll. Mit Freunden des Chors, Sympathisanten von Abseits. Ein kraftvolles Zeichen gegen Armut und Ausgrenzung.

Bildtext:
Lieder mit optimistischer Botschaft sang der Abseits-Chor.

Foto: Thomas Osterfeld
Autor:
fteb


Anfang der Liste Ende der Liste