User Online: 3 | Timeout: 06:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Graffiti und Vandalismus
Zwischenüberschrift:
Anwohner verärgert über beschmierte Wände im Katharinenviertel
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Polizei ruft er schon gar nicht mehr, wenn wieder jemand an seine Hausfassade gesprüht hat, sagt Klaus Seibert. Seit 26 Jahren wohnt er an der Katharinenstraße und seit einigen Jahren pinselt er in aller Regelmäßigkeit die zur Straße gelegene Außenwand seines Hauses wieder sauber. Seitdem Universität und Hochschule begonnen haben, ist es so schlimm wie seit vielen Monaten nicht mehr″, ist er sich sicher.

Tatsächlich entdeckt man entlang der Katharinenstraße und der Augustenburger Straße an fast jedem dritten Haus Graffiti. Entlang der Herderstraße finden sich dann ebenfalls bis weit in die Wüste wiederum Graffiti an Wänden, Stromkästen und Zigarettenautomaten. Manchmal sind es Tribal-ähnliche Bilder, zumeist ist einfach nur der sogenannte Tag″ gesprüht, also das Signaturkürzel des Sprayers.

Je weniger sich die Anwohner um ihr Haus kümmern, desto bemalter ist es″, sagt Seibert. Wobei einige, das weiß er aus Gesprächen, auch gar nicht hinterherkommen mit dem Überpinseln der Schmierereien″.

Vor Kurzem wurde Seibert Zeuge eines weiteren Ärgernisses im Katharinenviertel: dem Vandalismus durch Nachtschwärmer, die, von der Innenstadt kommend, durch das Viertel nach Hause gehen. Normalerweise richtet der sich gegen die Vorderräder von Fahrrädern: Die werden einfach mal kaputt getreten und dann in die Büsche beim Spielplatz geworfen. Doch vor zwei, drei Wochen wollte sich ein junger Mann wohl vor seinen Begleiterinnen profilieren: Er stieg auf die Fensterbank und sprang dann auf einen Tisch der Außengastronomie vom , Herr von Butterkeks′. Dieser zerbrach, was die Stimmung der Gruppe nicht störte. Im Gegenteil″, so Seibert.

Butterkeks-Inhaber Mesut Ayvaz kann bestätigen, dass ein Tisch kaputt ist. Wie genau es dazu kam, weiß er jedoch nicht. Nachts setzen sich Betrunkene bei uns auch mal in den Strandkorb oder auf die Tische, ob sie dabei aber gewollt etwas kaputt machen, kann ich nicht sagen″, erklärt er.

Sein Nachbar Klaus Seibert hat weniger Verständnis: Klar war ich auch mal jung. Aber mutwillige Zerstörung und das Besprayen der Wände müssen doch nicht sein.″ Früher habe er auch oftmals die Polizei gerufen. Aber die Ermittlungen verliefen immer im Sand. Da lass ich den Anruf lieber sein und bepinsel die Wand eben schnell neu.″

Vielleicht ist diese Resignation der Grund, dass man eine Häufung der Fälle nur aufgrund der Meldungen bei der Polizei für das Katharinenviertel nicht bestätigen kann. Den Fahndungserfolg sieht Polizei-Pressesprecherin Mareike Kocar jedoch anders: Vor Kurzem haben wir Jugendliche ermittelt, die in der Rückertstraße gesprayt haben. Und wenn wir die Leute schnappen, können wir ihnen meistens mehrere Farbschmierereien nachweisen so wie bei diesen Jugendlichen, deren Tags öfters in der Stadt auftauchten.″

Allerdings vermeide es die Polizei, mit derlei Erfolgen an die Öffentlichkeit zu gehen. Diese Menschen wollen, dass ihre Schmierereien wahrgenommen werden egal wie und wo.″

Kocar rät daher dazu, sich bei der Polizei zu melden, wenn das Haus beschmiert wurde, und dann so schnell wie möglich die Tags zu entfernen. So wie es Klaus Seibert seit Jahren macht immer und immer wieder, wie an seiner Hausfassade gut zu erkennen ist.

Bildtexte:
Beschmierte Hauswände, zertretene Fahrräder und sonstige nächtliche Zerstörungswut ärgern die Anwohner im Katharinenviertel.

Ein Tag″, also das Signaturkürzel eines Sprayers, findet sich an diesem Haus in der Katharinenstraße.

Fotos:
Corinna Berghahn
Autor:
Corinna Berghahn


Anfang der Liste Ende der Liste