User Online: 2 | Timeout: 00:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Schüler schicken neue Schulleiterin auf Reisen
Zwischenüberschrift:
Hilke Ackermann offiziell als Chefin der Anne-Frank-Schule eingeführt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Hilke Ackermann ist neue Leiterin der Anne-Frank-Schule und zwar schon seit Februar. Nun wurde sie auch ganz offiziell in ihr Amt eingeführt und von den Schülern der Förderschule dabei herzlich willkommen geheißen.

Ein buntes Programm rund um das Thema Reisen und Ankommen″ hatte das Kollegium gemeinsam mit den 210 Schülern der Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung auf die Beine gestellt, um die Leiterin in ihre nicht mehr ganz so neue Rolle″ einzuführen.

Hilke Ackermann ist schon viel herumgekommen beruflich wie privat. Auf ihrem Weg zur Anne-Frank Schule leitete sie die Ickerbachschule in Belm, arbeitete an der Grundschule Lechtingen und in Bissendorf. Auch war sie schon viel auf Reisen, besonders liebt sie Brasilien.

Koffer, Farbdekorationen in den Farben der brasilianischen Flagge und kleine grün-gelb-blaue Fähnchen schmückten daher die Aula, in der die Amtseinführung stattfand. Die Band Poesia Samba Soul″ spielte brasilianische Lieder, alle Schüler klatschten, tanzten und machten mit.

Als Schattentheater stellten die Schüler eine fiktive Reise Ackermanns bis in die Anne-Frank Schule dar. Kleine Sambatänzer, Kanons und viele unterschiedliche Tanzchoreografien überraschten die neue Leiterin. Ich bin überwältigt von den Wahnsinnsbeiträgen″, freute sich Ackermann. Ich bin nun angekommen an meiner Wunschschule.″

In der Anne-Frank Schule habe sie seit ihrem Amtsantritt im Februar bereits viele spannende und bewegende Momente miterlebt. Das Ziel der Schule sei es, jedes Kind zu unterstützen und sein persönliches Potenzial zu entfalten, betonte die Sonderpädagogin. Dazu gehörten stetige Veränderung und Weiterentwicklung. Ich freue mich und bin gespannt, was kommen wird.″

Glückwünsche kamen von Vertretern der Landesschulbehörde, der Stadt Osnabrück und von ehemaligen Kollegen. Vera Vennemann sprach ein Grußwort für die Förderschulen in der Region. Hilke Ackermann bringt alles mit, was eine Fachleiterin braucht″, zeigte sie sich überzeugt. Dazu gehörten unter anderem Offenheit für Kollegen, Herzblut, Willen und Überzeugung.

Bildtext:
Ganz überrascht war die Leiterin von dem Festprogramm, das die Schüler und Kollegen auf die Beine gestellt hatten.

Foto:
Katja Steinkamp
Autor:
ansk


Anfang der Liste Ende der Liste