User Online: 2 | Timeout: 07:16Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Überschrift:
Stadt reinigt Stellflächen für Fahrräder
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die jährliche Reinigung der Fahrradstellflächen am Hauptbahnhof und dem Altstadtbahnhof in Osnabrück steht bevor. Radfahrer sollten ihre Räder deshalb von den Flächen entfernen. Nicht entfernte Räder werden durch Polizei oder Stadtmitarbeiter abgeräumt.

Der Osnabrücker Servicebetrieb (OSB) wird in den kommenden Wochen die Fahrradabstellfläche vor dem Altstadtbahnhof, Erich-Maria-Remarque-Ring/ Hasestraße und dem Hauptbahnhof sukzessive reinigen und gegebenenfalls das Pflaster wieder instand setzen. Das teilt die Stadt Osnabrück mit.

Natürlich reinigen wir nicht die ganze Fläche auf einmal, sondern wir gehen wie jedes Jahr Abschnitt für Abschnitt vor″, erklärt Uwe Neuber, der Verantwortliche für die Aktion beim OSB, in der Mitteilung. Die Fahrradabstellanlage und die Ausweichfläche wird in acht Abschnitte aufgeteilt. Jeweils montags wird ein Abschnitt gereinigt und wenn nötig, nachgepflastert.

Schilder informieren die Radfahrer über die Aktion. Außerdem baut der OSB wenn möglich Ausweich-Fahrradständer auf und befestigt am Dienstag, 10. Oktober, Handzettel an den parkenden Fahrrädern. Die Arbeiten beginnen Montag, 16. Oktober, am Erich-Maria-Remarque-Ring/ Ecke Hasestraße und Montag, 23. Oktober, am Altstadtbahnhof. Der erste Abschnitt am Hauptbahnhof wird am Montag, 30. Oktober, gereinigt, die anderen Termine folgen jeweils montags am 6., 13., 20. und 27. November sowie am 4. Dezember.

Zu diesen Terminen dürfen lnach Auskunft der Stadt in den jeweiligen Abschnitten keine Fahrräder geparkt werden. Den Radlern stehen in dieser Zeit die noch freien oder schon bearbeiteten Flächen plus eine Ausweichfläche zur Verfügung sowie natürlich die Radstation gegen Gebühr. Unmittelbar nach der Reinigung und Instandsetzung wird der jeweilige Abschnitt wieder freigegeben.

Nicht entfernte Räder werden abgeräumt, damit die Arbeiten ausgeführt werden können. In Verwahrung genommene Fahrräder können bei der Radstation Osnabrück und an der Lagerhalle Am Limberg″ nach Terminabsprache und gegen Vorlage des Personalausweises sowie Besitznachweis abgeholt werden. Als Besitznachweis wird der passende Fahrradschlüssel akzeptiert.
Autor:
pm


Anfang der Liste Ende der Liste