User Online: 2 | Timeout: 18:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
In drei Bebauungsplänen sind neue Kleingärten ausgewiesen
Zwischenüberschrift:
Neue Parzellen an der Sedanstraße, der Riepestraße und im Fledder
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
In drei Bebauungsplänen sind neue Kleingärten ausgewiesen
Neue Parzellen an der Sedanstraße, der Riepestraße und im Fledder

Die Stadt Osnabrück will neue Kleingartenflächen schaffen. Der Leiter des Stadtplanungsamtes, Dipl. Ing. Schmidt-Castroff, erläuterte drei Entwürfe von Bebauungsplänen, in denen Kleingartenflächen ausgewiesen sind:
Bebauungsplan 168 (östlich Riepestraße), Bebauungsplan 170 (Fledder Nordost) und Bebauungsplan 172 (Dauerkleingärten südlich des Lazaretts) an der Sedanstraße. Die Pläne liegen im Vermessungsamt aus. Auf einem Teil der Kleingartenflächen können Kleingärtner angesiedelt werden, die durch Bauvorhaben ihren alten Garten verloren haben.
Im Zuge der städtischen Grünplanung sind im Entwurf des Bebauungsplanes östlich der Riepestraße neue Kleingartenflächen ausgewiesen. Im Geltungsbereich dieses Bebauungsplanes haben sich bereits etwa 130 Kleingärtner angesiedelt. 70 neue Kleingärten kommen nach dem Planentwurf dazu. Um Gefährdungen und Belästigungen auszuschließen, soll die Schinkelbergstraße nördlich der Weberstraße und der Goldkampstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.
Neue Kleingärten können an der Sedanstraße gegenüber dem Lazarett entstehen. Mit bereits bestehenden Kleingärten hat dieses Dauerkleingartengebiet 180 Parzellen. Öffentliche Wege sollen durch dieses Gebiet führen. Auch an einen Kinderspielplatz ist gedacht. Die neuen Kleingärten sind als Ersatzkleingärten gedacht für Kleingärtner aus dem Gebiet Am Natruper Holz, Sedanstraße und Pagenstecherstraße. Sie mußten ihre alten Gärten aufgeben.
Auch im Fledder bietet die Stadt den Kleingärtnern neue Siedlungsmöglichkeiten. Südlich der Bundesbahn an der Stadtgrenze nach Voxtrup sind neue Kleingärten im Entwurf des Bebauungsplanes 172 (Fledder Nordost) ausgewiesen. Diese Fläche dient den Kleingärtnern als Ersatz, die im Industriegebiet Fledder Süd ihre Gärten aufgeben mußten. Der Bebauungsplan Fledder Nordost gilt für den Bereich Schellenbergstraße, Piärkamp, Stadtgrenze und Bundesbahnlinie nach Lohne. Auf der Südseite des Piärkamps ist eingeschossige Wohngebiet, auf der Nordseite eingeschossiges Mischgebiet geplant. Das Mischgebiet setzt sich entlang der Stadtgrenze i zweigeschossiger Bauweise fort. Dipl.-Ing. Schmidt-Kastroff betonte, daß der Verkehr in diesem Mischgebiet nicht die Anwohner des Piärkamps belästigen würde, da der Bau von neuen Erschließungsstraßen vorgesehen sei.
Der Huxmühlenbach, der durch den Geltungsbereich dieses Planes verläuft, wird in kürzester Linie zur Hase abgeleitet. Zwischen den beiden Sportplätzen wird die Ackerstraße abgeklemmt. Auf diese Weise entsteht nach dem Entwurf zum Bebauungsplan Fledder Nordost eine geschlossene Sportanlage.


Anfang der Liste Ende der Liste