User Online: 2 | Timeout: 01:05Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kriegsbeil soll begraben werden.
Zwischenüberschrift:
Stadt ist zu Verhandlungen bereit
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:

Sanierungsgebiet N arupstraße / Kiebitzheide / Doppheide: Streit b eenden
I m S anierungsgebiet N arupstraße - Kiebitzheide - Doppheide s oll j etzt z wischen d er S tadt u nd d en S iedlern d as K riegsbeil b egraben w erden. N achdem d ie S tadtverwaltung m it d en W ortführern d er S iedler b ereits v or w enigen W ochen e ingehend v erhandelt h atte, erhielten n unmehr d ie 4 1 H ausbesitzer e in S chreiben d er S tadt, in d em s ich d ie S tadtverwaltung b ereit e rklärt, Verhandlungen m it d en A nliegern a ufzunehmen.
D ie E mpfänger d es S chreibens w urden g ebeten, sich b eim L iegenschaftsamt a nhand v on P länen ü ber d as V orhaben d er S tadt i m e inzelnen z u i nformieren. D as i st i n a cht F ällen b ereits g eschehen. D er v om R at d er S tadt b eschlossene B ebauungsplan N r.75 w eistöstlich N arupstraße e in I ndustriegebiet a us, so d aß d ie j etzt d ort w ohnenden F amilien u mgesiedelt w erden m üssen. D ieses V orhaben s oll s ich a uf e inen Z eitraum v on v ier b is f ünf J ahren e rstrecken. E rster A bschnitt d er U msiedlung i st d as G ebiet a n d er K iebitzheide, da d ort b ereits B etriebe a ngesiedelt w orden s ind o der ( in d er v orderen K iebitzheide) sich z ur Z eit n iederlassen. I n d iesem - auch v on d en W ortführern d er S iedler b efürworteten - ersten A bschnitt l iegen 1 3 H äuser. K eineswegs a ber h at d ie S tadt j etzt d ie A bsicht, daß w urde i m R athaus b esonders b etont, die S iedler z u v erdrängen. V ielmehr g eht m an v on d em G edanken a us, daß d en A nliegern e in w eiteres V erbleiben i n d em b ereits v on G ewerbebetrieben i n A nspruch g enommenen I ndustriegebiet n icht m ehr z ugemutet w erden k ann. D abei u nterstreicht d ie S tadt a usdrücklich i hre V erpflichtungen z ur U msiedlung u nd E ntschädigung d er A nsiedler.


Anfang der Liste Ende der Liste