User Online: 2 | Timeout: 21:12Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Schandfleck am Bocksturm muß beseitigt werden
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Schandfleck am Bocksturm muß beseitigt werden
Baracke beeinträchtigt das schöne Bild der Stadtwälle

Als vor einigen Monaten die Osnabrücker Kreishandwerkerschaft aus der Baracke am Bocksturm auszog, wurde in Osnabrück der Wunsch laut, daß dieser Schandfleck endlich von den Grünanlagen verschwinden möge. Wie es hieß, sollte die Baracke vom Bocksturm zum Ziegenbrink wandern, wo der Osnabrücker Schützengau sie bei der Neugestaltung seiner Anlagen verwenden wollte. Inzwischen ist viel Wasser durch die Hase geflossen. Aber getan hat sich nichts. Die ehemalige Kreishandwerkerschaftsbaracke steht immer noch neben dem Bocksturm, und das Gespräch von ihrem Abtransport zum Ziegenbrink ist ziemlich verstummt. Dabei wäre jetzt der geeignetste Zeitpunkt für den Abbruch gekommen.
Zu Beginn des Frühlings könnte die bisher von der Baracke beanspruchte Fläche sofort im Anschluß an den Abbruch gärtnerisch hergerichtet werden, und schon in wenigen Wochen würde nichts mehr an die Zeit erinnern, wo hier eine Baracke das Stadtbild verschandelte. Denn daß diese Baracke ein Schandfleck der Stadt ist, dürfte doch bei ihrem jetzigen Zustand nicht zu bezweifeln sein. Der Zustand wird von Tag zu Tag ärger. Die Fensterscheiben werden zertrümmert. Die Fugen lassen den Regen eindringen. Die Wände sind zerkratzt. Alles in allem: ein unerfreuliches Bild, das um so häßlicher wirkt, als es sich im sonst so gepflegten Grüngürtel der Stadtwälle befindet.
Der Zeitpunkt für den Abriß der Kreishandwerkerschaftsbaracke darf jetzt nicht verpaßt werden. Im Interesse einer guten Visitenkarte muß die Stadt dafür Sorge tragen, daß die Baracke möglichst bald einem anderen Verwendungszweck zugeführt werden kann.
Aufnahmen: Harms


Anfang der Liste Ende der Liste