User Online: 4 | Timeout: 01:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Umgestaltung des Rißmüllerplatzes
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zweigleisige Straßenbahn und Straßenerweiterung.
Der Straßenumbau am Heger Tor und Kronprinzenwall.

Der Platz vor dem Heger Tor und der Kronprinzenwall bieten augenblicklich ein Bild der Unordnung, wie es den Früchten eines gründlichen Umbaues nun einmal immer vorangeht. Die schönen und beschaulichen Anlagen hatten dank ihrer nach heutigen Begriffen unvollkommenen Verkehrstechnik einen Umbau dringend notwendig, der jetzt in jeder Beziehung gründlich vorgenommen wird. Denn man geht bei dem sehr großzügigen Umbauprojekt von Gesichtspunkten aus, die einmal den verkehrstechnischen Notwendigkeiten und den Geboten der Praxis voll Rechnung tragen, andererseits aber auch den Charakter der schönen Wallanlagen berücksichtigen und diese trotz alledem in ihrer alten Schönheit belassen. So läßt man sich die vorübergehende Unordnung und die ein wenig komplizierte aber notwendige Umleitung schon gerne gefallen wenn man weiß, daß dauernde verkehrstechnische Mängel, Beengtheiten und Gefahren damit für immer behoben werden. Und das ist wirklich der Fall:
Die zweigleisige Straßenbahnführung wird bereits sichtbar.

Der Platz vor dem Heger Tor muß sich mancherlei Neuerungen gefallen lassen. So wurde die im Zuge Kronprinzenwall - Lotter Straße liegende Kurve an der Seite des Krankenhauses durch Rücksetzung des Bürgersteiges und einer Reklamesäule und Fällen einiger Bäume ganz erheblich verbreitert und abgerundet. Auf dem Platz vor dem Heger Tor selbst wird eine kleine Verkehrsinsel gebaut, um die der Verkehr in Zukunft in Kreiselform herumgeleitet wird, wie wir das schon an verschiedenen anderen Stellen in Osnabrück haben. Bei der Gelegenheit dieses Umbaues hat die " kleine Post" eine, wenn auch geringfügige, aber doch in Zukunft gewiß angenehm empfundene Änderung erfahren. Die ausgetretenen und erhöht liegenden Sandsteinplatten in der von den Säulen getragenen Vorhalle wurden entfernt und durch glattes ebenes Pflaster ersetzt. Der Straßenzug Lotter Straße - Kronprinzenwall erhält von der kleinen Post bis zur Volksschule an der Natruper Straße durch den Einbau doppelter Straßenbahnschienen ein ganz anderes und verkehrstechnisch weitaus praktischeres Gesicht. Die doppelten Straßenbahnschienen führen über die Mitte der Fahrbahn, links und rechts werden Fahrbahnen für den Fahrverkehr angelegt, die - wie das schon auf der Buerschen und der Iburger Straße der Fall ist - als Einbahnstrecken zu benutzen sind, so daß die Fahrzeuge nur beim Überholen die Straßenbahnschienen kreuzen müssen. Die Fahrbahnen erhalten eine Asphaltdecke. An beiden Seiten laufen dann noch Bürgersteige in normaler Breite entlang. Dieser Straßenausbau wird - was die Legung von doppelten Straßenbahnschienen und die Asphaltierung betrifft - nach der Fertigstellung dieses ersten Abschnittes auf dem zweiten Abschnitt von der kleinen Post bis ungefähr in Höhe der Hagedornschen Fabrik auf der Lotter Straße fortgesetzt werden.


Anfang der Liste Ende der Liste