User Online: 3 | Timeout: 07:41Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kongresshotel: Dorint-Gruppe zieht sich zurück
Zwischenüberschrift:
Kein Bauantrag für das Grundstück am neuen Graben - Mitbewerber Holiday Inn nun doch am Standort interessiert?
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Kongresshotel: Dorint-Gruppe zieht sich zurück

Kein Bauantrag für das Grundstück am Neuen Graben - Mitbewerber Holiday Inn nun doch am Standort interessiert?

Nach einer dreijährigen Hängepartie in Sachen Kongresshotel am Neuen Graben hat die Dorint-Hotelgruppe gestern das Handtuch geworfen: Der dazugehörige Immobilienfonds hat seinen Bauantrag für das Dreisterne Haus mit 130 Zimmern zurückgezogen.

Damit ist nun auch offiziell verkündet, was seit Monaten durch die Branche geistert: Die Dorint AG in Mönchengladbach, wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten vor geraumer Zeit von der französischen Accor-Gruppe übernommen, fährt ihre Expansionstrategie " auf Grund des derzeit schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes" zurück, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Projektleiter Thorsten Bauschmann von der Kölner Unternehrnensgruppe Dr. Ebertz & Partner berichtete weiter, die eigens gegründete " Dorint-Budget in Osnabrück Iserlohe KG" habe mittlerweile zwar den Bauantrag für das 130-Zimmer-Objekt samt Tiefgarage zurückgezogen. Gleichwohl sei sein Haus an dem Standort in Osnabrück weiter interessiert: " Ein Gutachten weist das Gelände als besonders attraktiv aus. Es kann als derzeit beste Lage für eine Hotelprojektentwicklung in Osnabrück angesehen werden." Für Anfragen " potenzieller Betreibergesellschaften" sei Ebertz & Partner nach wie vor aufgeschlossen.

Unterdessen ist das Gewerkschaftshaus am Neuen Graben verwaist. Schon im März wurde das neue Domizil der Osnabrücker Gewerkschaften am Bahnhof bezogen. Eigentümer des Grundstücks ist die IGMET, die Immobiliengesellschaft der IG Metall. Deren Sprecher Klaus Schupp sprach vor geraumer Zeit von einem " zweiten Interessenten", als die Dorint-Gruppe noch im Rennen war. Nach Brancheninformationen soll es sich dabei nun doch wieder um Holiday Inn handeln. Zuletzt im November 2002 hatte eine Sprecherin dieser Hotel-Kette allerdings jedes Interesse am Standort Osnabrück dementiert. OB Hans-Jürgen Fip, der das Projekt Kongresshotel in den letzten Jahren mit hohem persönlichen Einsatz vorangetrieben hat, zeigte sich trotz der Dorint-Absage gestern ungebrochen optimistisch. Der Standort sei nicht nur nach seiner Überzeugung " exzellent", das habe ihm auch der Dorint-Projektentwickler jetzt noch einmal bestätigt: " Igendwie kriegen wir das Hotel da hin", sagte Fip, zumal auch nach seiner Kenntnis ein zweiter Investor im Gespräch sei. (fhv)
Autor:
fhv


Anfang der Liste Ende der Liste