User Online: 1 | Timeout: 23:52Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Busse sollen sanfter um die Ecke
Zwischenüberschrift:
An der Sandbachstraße wird ein Haus abgerissen - Riesige Lärmschutzwand
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
EINEN STEHIMWEG sehen die Stadtwerke in diesem Wohnhaus an der Sandbachstraße. Es soll abgerissen werden, damit der Kurvenverlauf geändert werden kann. Foto: Michael Hehmann

Busse sollen sanfter um die Ecke

An der Sandbachstraße wird ein Haus abgerissen - Riesige Lärmschutzwand

Gartlage (rll)

An der Sandbachstraße entsteht das neue Busdepot, aber die Busse kriegen nicht die Kurve. Deshalb soll ein Wohnhaus abgerissen und die Straße verschwenkt werden. Dafür will die Stadt den Bebauungsplan ändern. Er liegt bis zum 24. März öffentlich aus.

In einem Jahr wollen die Stadtwerke mit ihren Bussen ins neue Depot an der Sandbachstraße umziehen. Bisher hat auf dem Areal die Maschinenfabrik Diosna Dierks & Söhne Knetmaschinen für Bäckereien produziert. Sie wird ins Gewerbegebiet am Tie verlagert.

Für die Verkehrsbetriebe der Stadtwerke ist das rote Backsteinhaus an der Kurve ein Steh im Weg. Sie wollen es so bald wie möglich abreißen, damit die Straße für die Busse hergerichtet werden kann. Bei der Änderung des Bebauungsplans Nr. 214 geht es aber nicht nur um die Kurve. Zum Schutz der Wohnbevölkerung vor dem Werkstattlärm soll vor dem Busdepot eine riesige Lärmschutzwand gebaut werden. Im Bebauungsplan ist von einem " optimierten Höhenverlauf bis zu 7, 50 Meter Höhe" die Rede. In einem Pressegespräch kündigte Franz Schürings vom Fachbereich Städtebau an, dass auch die Fahrbahn der Sandbachstraße erneuert werden soll.

Der Entwurf für den Bebauungsplan " Sandbachstraße/ Liebigstraße" wird im Fachbereich Städtebau (Dominikanerkloster, Hasemauer 1) ausgelegt. Dort besteht auch Gelegenheit, Hinwendungen oder Änderungsvorschläge ins Verfahren einzubringen.
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste