User Online: 2 | Timeout: 22:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Auf und in der Mauer leben nicht nur Wanzen
Zwischenüberschrift:
Einblick in tierische Lebensräume
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Umweltbildung wird in Osnabrück groß geschrieben. Die Einrichtungen bieten auch in den Wintermonaten ein attraktives Angebot. Besucher der Ausstellung " FasziNatur - Natur entdecken" können sich darüber hinaus per Knopfdruck über 700 Projekte der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) informieren.

Die Welt unter den Füßen zu erforschen gilt es im Museum am Schölerberg. Neben dieser Dauerausstellung locken zum Beispiel noch bis zum 29. Januar die " Neobiota". Hier kommt der Besucher den Neubürgern in der Tier- und Pflanzenwelt auf die Spur (Telefon 054l/ 56003-0).

Das Regionale Umweltbildungszentrum Noller Schlucht in Dissen fasziniert zum Beispiel Schulklassen und Kindergärten mit " Umwelttagen in der Noller Schlucht". Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 054 21/ 94 33-0.

Die Freiflächen im Botanische Garten sind zurzeit montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, sonntags und feiertags von 10.30 bis 16 Uhr zu besuchen. Für die Gewächshäuser gelten teils andere Zeiten. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter Telefon 0541/ 969-2700.

Ökologische Lebensmittel von der Produktion bis zur Verarbeitung verfolgen - das geht im WABE-Zentrum auf dem Waldhof in Lechtingen. Zum Beispiel am Freitag, 13. Januar. Dann findet dort zum ersten Mal im neuen Jahr der regelmäßige Marktfreitag von 10 bis 18 Uhr statt, dieses Mal mit einer Aktion zum Thema Milch (Tel. 685 5718).

Dem Lebenslauf der Erde auf die Spur kommen, damit lockt der Naturpark TERRA.vita, Nördlicher Teutoburger Wald, Wiehengebirge Osnabrücker Land e. V., Tel. 501-4217.

Spitzmäuse hören, mit dem kleinen Vampir auf einem Friedhof auf Entdeckungstour gehen, oder schauen, was in und auf einer Mauer lebt. In der Ausstellung " FasziNatur - Natur entdecken" im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUR), An der Bornau 2, gibt es vieles zum Anfassen, Ausprobieren und Verstehen. Die Ausstellung und ihre Inhalte sind sowohl geeignet für naturinteressierte Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche. Unterschiedliche Anspracheebenen, auf die jeweiligen Zielgruppen ausgerichtete Führungen als auch viele interaktive Stationen machen das möglich. Für Schulklassen bieten die Mitarbeiter des ZUK spezielle Führungen und pädagogische Materialien an. Die Ausstellung ist montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr, Eintritt frei. Anmeldung zu kostenlosen Führungen unter Tel. 9633-970 oder - 941.


Anfang der Liste Ende der Liste