User Online: 3 | Timeout: 09:54Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kartenschränke haben ausgedient
Zwischenüberschrift:
Gemeinsamer "Geodatenpool" spart Geld und steigert die Effizienz
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Wie schnell und sicher Daten in den Planungs-, Bau- und Umweltämtern verfügbar sind, spielt in der Kommunalverwaltung eine immer wichtigere Rolle. Längst haben dabei die alten Kartenschränke ausgedient. Wenn es um Gewerbeflächen, Baugenehmigungen oder den Schutz von Biotopen geht, holen sich die Sachbearbeiter ihre Karten mithilfe eines EDV-gestützten Geoinformationssystems (GIS) und wenigen Mausklicks auf den Bildschirm.

Der Landkreis Osnabrück hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Melle und der Gemeinde Wallenhorst jetzt den nächsten Schritt unternommen: Die digitalen Daten sollen künftig jeweils nur an einem Standort erfasst werden.

Die Vorteile der gemeinsamen Nutzung dieses " Geodatenpools" liegen auf der Hand: Doppelarbeit wird vermieden, Kosten gespart, und die Verwaltung steigert ihre Effizienz. Über das kommunale Intranet stehen den beteiligten Kommunen die Daten dann zur Verfügung. Mitarbeiter können so die " fremden" Daten mit eigenen Informationen zusammenführen. Die Kosten für eine mehrfache Datenerfassung und - pflege entfallen. Zudem ist sichergestellt, dass alle beteiligten Kommunen einen identischen Datenbestand verwenden.

Das Zauberwort für die systemübergreifende Zusammenarbeit lautet: Open GIS Standard. Die Verwendung des international einheitlichen Schnittstellenstandards des Open GIS Consortiums (OGC) macht es erst möglich, dass trotz unterschiedlicher Softwarelösungen der Datenaustausch reibungslos klappt. " In Zeiten knapper Finanzmittel wird die interkommunale Zusammenarbeit auch im Bereich der GIS-Datenverarbeitung weiter an Bedeutung gewinnen", sagt Winfried Wilkens, zuständiges Vorstandsmitglied des Landkreises Osnabrück. Das Ergebnis dieser gelungenen Kooperation zwischen dem Landkreis, der Stadt Melle und der Gemeinde Wallenhorst ermutige die Projektpartner zu weiteren Arbeitsschritten.
Autor:
Eb.


Anfang der Liste Ende der Liste