User Online: 2 | Timeout: 09:49Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Im Zweifel muss die Stadt haften
Zwischenüberschrift:
Schäden durch schwere Baumaschinen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Risse und Löcher auf Straßen und Gehwegen in Baustellennähe sind keine Seltenheit. Immer wieder entstehen sie durch schwere Baufahrzeuge. Laut Gesetz muss derjenige, der die Schäden verursacht hat, dafür haften. Ist der Übeltäter jedoch nicht zu ermitteln, muss die Stadt die Schäden beheben.

Wenn schwer beladene Baufahrzeuge über Gehwege rollen, bleiben oft unangenehme Spuren und Stolperfallen zurück: Verschobene und zerbrochene Gehwegplatten, aber auch Spurrillen im Pflaster. Solche Schaden müssen schnell behoben werden, damit nichts passiert.

Verantwortlich ist die Baufirma. Sie muss den Schaden bei der Stadt melden und ihn dann auch beheben. Was aber geschieht, wenn der Verursacher nicht mehr zu ermitteln ist?

So klafften bis vor kurzem nach einem Hausbau am Ickerweg 4a größere Löcher im Gehweg. Es war eindeutig, dass Baufahrzeuge den Schaden verursacht hatten. Aber die Baufirma war nicht mehr zu ermitteln. So musste die Stadt selbst tätig werden und die Schaden auf eigene Kosten beheben.

" Es kommt immer wieder vor, dass sich die Baufirmen nicht melden", klagt Jürgen Schmidt, der Fachdienstleiter Straßenbau. Es ärgert ihn, dass die Stadt auf den Kosten sitzen bleibt. Zwar gibt es " regelmäßige Kontrollen durch das Straßenbauamt, aber nicht alle Stellen können erfasst werden". Deshalb ist die Stadt dankbar für Hinweise aus der Bevölkerung.
Bildunterschrift:
KEINER WILL' S GEWESEN SEIN: Inzwischen hat die Stadt diese Pflasterschäden am Ickerweg repariert. Foto: privat
Autor:
nisc


Anfang der Liste Ende der Liste