User Online: 1 | Timeout: 10:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Gehweg erhalten"
Zwischenüberschrift:
Leserbrief
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
zur Verkehrssituation am Hauswörmannsweg.
" In der Neuen OZ vom 13. November wird als Lösung des Problems die Entfernung des Bürgersteiges an der Friedhofseite empfohlen. Das ist inakzeptabel. Der Bürgersteig auf der Friedhofseite ist zunächst einmal für die Fußgänger, die von der Bernings-höhe in die Stadt gehen, und auch umgekehrt enorm wichtig. Zum anderen wird er, weil kein anderer Radweg bergauf vorhanden ist, von den Fahrradfahrern in Richtung Berningshöhe genutzt. Gerade weil er an der Mauer entlangführt und dadurch entsprechende Sicherheiten bietet, ist er für diese beiden Gruppen unentbehrlich. Was die Verkehrssituation für die Autofahrer angeht, so sehe ich, der täglich zu Fuß, mit dem Rad oder auch mit dem Auto den Hauswörmannsweg benutzt, keine großartigen Probleme. Sicherlich hat der Verkehr durch die Besiedlung der ehemaligen Kaserne zugenommen, es ist auch richtig, dass es gewisse Beeinträchtigungen durch den Busverkehr gibt, aber das Anhalten, um den Gegenverkehr vorbeizulassen, fällt für den Autofahrer kaum ins Gewicht. Der Verkehr bergauf hat viele Möglichkeiten, in den Ausweichbuchten den Gegenverkehr passieren zu lassen.
Was allerdings zu einer Entschärfung beitragen könnte, wäre, den Bergerskamp zur Einbahnstraße zu machen. Von der Sutthauser Straße aus müsste ein Einfahrtsverbot ausgesprochen werden, das würde für eine erhebliche Entlastung im unteren Bereich des Hauswörmannsweges sorgen. Aber einen sicheren Bürgersteig für die schwächeren Verkehrsteilnehmer zu Gunsten des Autoverkehrs zu entfernen wäre nicht zu vertreten."

Wolfgang Quade
Nahner Weg 30a
Osnabrück
Autor:
Wolfgang Quade


Anfang der Liste Ende der Liste