User Online: 3 | Timeout: 07:33Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Nicht Geld ist der Lohn, sondern gesundes Leben
Zwischenüberschrift:
Werner Ziegler pflegt städtische Anlage
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Dodesheide (dh) Seit über 15 Jahren pflegt Werner Ziegler 16 Apfelbäume, Hecken und Sträucher am Lohner Hof. An den eigenen Garten lässt ihn seine Frau jedoch nicht ran.

Selten sieht man so schöne Parkanlagen wie die am Lohner Hof. Dass sie sich in einem so guten Zustand befinden, ist der Verdienst des 85-jährigen Werner Ziegler. Er ist direkter Anwohner der großzügig angelegten Parkanlage.

Regelmäßig schneidet er Hecken und Sträucher, pflegt die Ringe der Apfelbäume. Dabei handelt es sich bei dem Grundstück um eine städtische Fläche - Aufgabengebiet für den Fachbereich Grün und Umwelt. Ziegeler nimmt ihre Hilfe nur in Anspruch, wenn der Grünabfall abgeholt werden muss.

" Ich mache das natürlich ehrenamtlich und verdiene mir ein gesundes Leben damit", erzählt der Gartenfreund mit einem Schmunzeln. Sein Engagement findet auch Anerkennung bei vielen Nachbarn. " Er macht das sehr gut, und außerdem spart die Stadt dadurch ja auch jede Menge Geld", sagt Anwohner Theo Haverbusch.

Auch der Fachbereich Grün und Umwelt dankt für den Einsatz des Ruheständlers: Zu seinem 80. Geburtstag bekam er einen Rosenstrauch geschenkt. Dieser steht natürlich auf öffentlicher Fläche und wird genauso liebevoll von Ziegler gepflegt wie alle anderen Pflanzen.

Doch nicht jeder weiß die schweißtreibende Arbeit des Dodesheiders zu schätzen. Vor ein paar Tagen pflückten Anwohner einige Apfel vom Baum. " Eigentlich nicht schlimm. Nur haben sie dabei ganze Äste abgerissen", bedauert Ziegler.

Und leider könne er sich derzeit wegen eines Hüftschadens nicht um die ramponierten Bäume kümmern, " Ich hoffe, ich bin bald wieder auf dem Damm und kann wieder auf der Grünfläche arbeiten." Im eigenen Garten gebe es ja leider nichts zu tun, denn dort hat seine Ehefrau das Sagen.

Bildunterschrift
SEIT ÜBER 15 JAHREN kümmert sich Werner Ziegler ehrenamtlich um die Parkanlagen am Lohner Hof. Foto: Egmont Seiler
Autor:
dh


Anfang der Liste Ende der Liste