User Online: 3 | Timeout: 21:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Schutz der Kinder steht ganz oben"
Zwischenüberschrift:
Sind die Kleinen vom Waldkindergarten an der Strecke vom haller Willem sicher?
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Schutz der Kinder steht ganz oben"

Sind die Kleinen vom Waldkindergarten an der Strecke vom Haller Willem sicher?

Sutthausen (dh) Vor zwei Tagen sind drei vierjährige Jungen auf Bahngleisen in Weyhe von einem Güterzug überfahren worden und gestorben. Wenn sich künftig der Haller Willem seinen Weg durch Sutthausen bahnt, müssen die Kinder des Waldkindergartens die Schienen am Dütekolk überqueren. Reichen dann die geplanten Sicherungen am Bahnübergang aus?

Die Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück (VLO), die für das Projekt " Haller Willem" zuständig ist, sieht keine Gefahr für die Kinder. " Wir stehen in engem Kontakt mit der Kindergartenleitung und werden den Bahnübergang vorschriftsmäßig sichern", erklärt Pressesprecher Ulf Middelberg.

So sei geplant, neben den bestehenden Umlaufsperren einen Metallzaun und entsprechende Bepflanzungen zu errichten. Warum denn kein beschrankter Bahnübergang für Fußgänger infrage komme? Hubert Unland von der VLO: " Wir werden die Angelegenheit noch einmal überprüfen." Die geplanten Absperrungen würden aber nach bisherigem Kenntnisstand genügen.

Doch beim Thema Sicherheit scheinen sich die Geister zu scheiden. Schon werden Gerüchte laut, dass Überlegungen anstehen, den Waldkindergarten zu verlagern, um den Kindern die Überquerung der Schienen zu ersparen. Doch konkrete Angaben zu diesem Thema wollte die Kindergartenleitung nicht machen.

" Der Schutz der Kinder steht bei uns natürlich an oberster Stelle", teilte sie auf Anfrage mit.

EIN GEFÄHRLICHER BAHNÜBERGANG für Kinder, wenn künftig der Haller Willem durch Sutthausen fährt. Foto: Jörn Martens
Autor:
dh


Anfang der Liste Ende der Liste