User Online: 3 | Timeout: 10:07Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Baubeginn am Fernblick: Keller sind in Arbeit
Zwischenüberschrift:
Zwei Einfamilienhäuser entstehen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Baubeginn am Fernblick: Keller sind in Arbeit

Zwei Einfamilienhäuser entstehen

Schölerberg (swa) Es tut sich etwas im lange umstrittenen Baugebiet am Hauswörmannsweg. Dort, wo ehemals das alte Ausflugslokal " Fernblick" stand, sind die Baugruben der ersten beiden Einfamilienhäuser inzwischen ausgehoben.

Die Maurer haben damit begonnen, die Keller hochzuziehen. Uwe Hölter, bei der Echterhoff Bau-Gruppe, dem Erschließungsträger des Projektes für Projektentwicklung zuständig, rechnet damit, dass die letzten beiden Grundstücke in der kommenden Woche an den Mann gebracht werden. Weil die Bauherren alle mit verschiedenen Unternehmen und Architekten zusammenarbeiten, plant Hölter für Ende Mai eine Art " ersten Spatenstich", um die künftigen Nachbarn näher miteinander bekannt zu machen.

Die bisherigen Anwohner waren nicht so begeistert von den Bau-Plänen und wehrten sich vor allem gegen die zwei Häuser, die auf etwa ein Drittel der Bolzwiese nördlich des Fernblick-Grundstücks gebaut - werden sollen. Eine Bürgerinitiative versuchte das zu verhindern und sammelte Unterschriften. Außerdem unterstützte die Bürgerliche Vereinigung Neustadt das Begehren der Anwohner, die Bolzwiese in ihrer Gesamtheit zu erhalten.

Der Rat diskutierte das Problem kontrovers. Im September vergangenen Jahres wurde der Bebauungsplan mit den zwei umstrittenen Bauplätzen verabschiedet. Ein Antrag der SPD-Fraktion, die Wiese komplett zu schonen, wurde in geheimer Abstimmung abgelehnt.

STEIN AUF STEIN geht es jetzt los mit den Bauarbeiten im Neubaugebiet Fernblick. Ende Mai soll hier mit einem feierlichen Spatenstich etwas für die gutnachbarschaftlichen Verhältnisse getan werden.

Foto: jörn Martens
Autor:
swa


Anfang der Liste Ende der Liste