User Online: 4 | Timeout: 20:56Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Land will Buga vor allem "ideell" unterstützen
 
Blick für Realität wahren
Zwischenüberschrift:
Konkrete Fördersumme weiter unklar
 
Buga: Unterstützung zugesagt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Land will Buga vor allem " ideell" unterstützen

Konkrete Fördersumme weiter unklar

Osnabrück (mho) Das niedersächsische Landeskabinett hat gestern beschlossen, die Stadt Osnabrück bei den Vorbereitungen und bei der Durchführung der Bundesgartenschau (Buga) 2015 zu unterstützen. Wie viel Geld fließen wird, bleibt weiter ungewiss.

Das Land werde die Buga materiell, aber zunächst " vornehmlich ideell" unterstützen, sagte Wissenschaftsminister Lutz Stratmann (CDU) gestern in Hannover. Genaue Angaben über die Höhe der Fördersumme werde es frühestens 2006/ 2007 geben, teilte die Pressestelle der Niedersächsischen Staatskanzlei mit. Auf Grund des überzeugenden Konzepts der Osnabrücker und der zu erwartenden " positiven volkswirtschaftlichen" Effekte sei eine finanzielle Beteiligung des Landes gerechtfertigt, sagte Ministerpräsident Christian Wulff.

Fest steht: Das Land will sich in den Buga-Gremien engagieren, die Stadt bei der Flächenbeschaffung unterstützen und im gartenbaufachlichen, kulturellen und touristischen Bereich mitwirken.

" Mehr können wir im Moment nicht erwarten, weil letztlich der Landtag über die finanziellen Mittel entscheiden muss, die er im Haushalt für die Buga zur Verfügung stellt", sagte Burkhard Jasper. Der Vorsitzende des Buga-Ausschusses freut sich dennochüber die Zusage.

Oberbürgermeister Hansjürgen Fip ist ebenfalls zufrieden. " Die Buga ist ein Projekt, das wir allein nie hätten stemmen können." Um die Höhe der finanziellen Unterstützung durch das Land mache er sich keine Sorgen. " Ich glaube, beim Land hat sich durchgesetzt, dass die Buga nicht nur für Osnabrück, sondern landesweit Bedeutung haben wird." Zudem stünden die genauen Kosten noch nicht fest. Ein Planungsbüro sei derzeit damit beauftragt, ein konkretes Konzept für die Buga zu entwickeln. Fip: " Den Kosten widmen wir uns, wenn das Konzept steht."

Buga: Unterstützung zugesagt

Blick für Realität wahren

Von Meike Hohenbrink

Die lang ersehnte Zusage ist da. Das Landeskabinett will Osnabrück " ideell und finanziell" bei der Buga unterstützen. Für Wissenschaftsminister Lutz Stratmann liegt die Betonung auf dem Wort " ideell", denn so viel ist klar: Das Landeskabinett kann zwar die Richtung vorgeben, die Entscheidung, wann und wie viel Geld schließlich aus der Landeskasse fließt, fällt jedoch der Landtag. Und der wird bis 2015 noch zweimal gewählt. Wer abwartet und hofft, dass das Land den Löwenanteil übernehmen wird, hat den Blick für die Realität verloren. Die Finanzierung der geschätzten rund 170 Millionen Euro Kosten für die Buga steht nach wie vor in den Sternen. Entscheidungen müssen her. Die Zeit läuft. Und jeder weiß: Die Kasse der Stadt ist leer. Daran wird sich vermutlich auch bis 2015 nichts ändern.
Autor:
mho


Anfang der Liste Ende der Liste