User Online: 4 | Timeout: 18:18Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Mehr Lebensqualität für die Bürger des Stadtteils
Zwischenüberschrift:
Sechs Arztpraxen und eine Apotheke unter einem Dach: Im Juli eröffnet das "neue ambulante Zentrum Lüstringen"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Mehr Lebensqualität für die Bürger des Stadtteils

Sechs Arztpraxen und eine Apotheke unter einem Dach: Im Juli eröffnet das neue " Ambulante Zentrum Lüstringen"

Von Daniel Hopkins

Lüstringen

Die Gesundheitsversorgung in Lüstringen wird sich ab Juli deutlich verbessern. In den ehemaligen Edeka-Markt an der Mindener Straße ziehen dann sechs Arztpraxen und eine Apotheke ein. Ein Schwerpunkt der Arbeit wird auf der Früherkennung von Krankheiten liegen.

Für das neue " Ambulante Zentrum Lüstringen" ist das alte Gebäude komplett umgebaut worden. Offizielle Eröffnung soll am 3. Juli sein. Lutz Wolf, der seit 20 Jahren aktiv in der Gesundheitspolitik tätig und Präsident des Verbandes Deutscher Zahntechniker ist, hat die Einrichtung auf den Weg gebracht. " Für Krankheitsvermeidung und Früherkennung müssen Leistungsstrukturen aufgebaut und entsprechende Angebote entwickelt werden", ist Lutz Wolf überzeugt. " Dieser Gedanke hat mich bei der Konzeptplanung geleitet."

Mit der neuen Einrichtung sollen aber nicht nur die Sozialsysteme entlastet, sondern auch ein Stück mehr Lebensqualität für die Bürger gewonnen werden. " Das Angebot der Ärzte ist so konzentriert, dass bei Überweisungen vielen Patienten lange Wege zu anderen Standorten erspart werden", sagt der Bauherr. Das Zentrum sei zudem durch die Wohnortnähe ein Gewinn für alle Osnabrücker und nicht nur für die Bewohner des Stadtteils. Durch die Spezialisierung der Ärzte könnten nun lange Fahrten nach Münster, Bremen oder Dortmund zu besonderen Fachleuten hinfällig sein, vermutet Lutz Wolf.

In dem Gebäude an der Mindener Straße nehmen ab Juli sechs Praxen und eine Apotheke ihre Arbeit auf. Im

Ein gemeinsamer Internetauftritt

Einzelnen sind es Dr. Frank Bröhl (Facharzt für Chirurgie), Peter Ronge (Facharzt für Innere Medizin), Dr. Klaus Schäfer (Zahnarzt), Diplom-Psychologe Josef Kortmann, Hans-Jürgen Wigge (Physikalisches Therapiezentrum), Apothekerin Corinna Haberland-Leue und Diplom-Pfleger Hagen Paul.

Noch bevor alle Praxen bezogen sind, ist auch schon ein gemeinsamer Internetauftritt fertig gestellt. Der Osnabrücker Webmaster Lars Kowert vernetzte alle Homepages der Ärzte unter der Adresse " www.ambulantes-zentrum-luestringen.de". " Besser konnte man eine Internetpräsenz des Zentrums nicht gestalten", lobt Lutz Wolf die Arbeit des Webmasters.

Von der Entscheidung zum Bauen bis zur Fertigstellung werden 14 Monate vergangen sein - für ein solches Projekt eine kurze Zeit. Dass die Planungen und Arbeiten so schnell durchgeführt werden konnten, sei vor allem ein Verdienst der Behörden. Sie hätten im Sinne der Bürger schnell reagiert und die notwendigen Genehmigungen erteilt.

Lutz Wolf hofft auch in Zukunft auf ein unkompliziertes und rasches Verfahren, wenn es um weitere Veränderungen der Infrastruktur geht. So ist geplant, den Graben vor dem Zentrum verrohren zu lassen, um Parkplätze zu schaffen. Außerdem wurde die Verwaltung vom Ortsrat Darum-Gretesch-Lüstringen damit beauftragt, zu prüfen, ob die Fußgängerampel in der Nähe des Schlecker-Marktes vor die neue Institution verlegt werden kann.

Von dem Projekt profitierten fast ausschließlich Osnabrücker Unternehmen. " Ich musste nur einen Spezialisten aus Bielefeld anfordern", gesteht der Bauherr.

ÄRZTEZENTRUM IM SUPERMARKT: Die Planer haben die Ladenfläche in eine Vielzahl von Räumen aufgeteilt, wie auf der Zeichnung oben links zu sehen ist. Die Fassade des Flachbaus wurde saniert und zeigt sich jetzt in einem modernen Gewand. Foto: Michael Hehmann
Autor:
Daniel Hopkins


Anfang der Liste Ende der Liste