User Online: 3 | Timeout: 07:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Hier sind starke Nerven gefragt
Zwischenüberschrift:
Baustelle: Stau auf der Sutthauser Straße
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Hier sind starke Nerven gefragt

Baustelle: Stau auf Sutthauser Straße

Kalkhügel Jede Medaille hat zwei Seiten. Die positive in diesem Fall: Man hat Zeit, die Gedanken mal wieder weit schweifen zu lassen. Die negative: Wer es eilig hat, dem reißt in diesen Tagen wohl der Geduldsfaden. Schuld ist die Baustelle an der Kreuzung Gustav-Tweer- und Uhlhornstraße. Die Sutthauser Straße wird zur Blechschlange.

Seit Montag erneuern die Stadtwerke das Kanalsystem an der Uhlhorn- und Gustav-Tweer-Straße. Die Zufahrt zur Parkstraße ist deshalb nur bedingt möglich. Für die Fahrer, die stadtein- und stadtauswärts unterwegs sind, bedeutet das jede Menge guter Nerven. Der Verkehr staut sich vor allem in den frühen Morgen- und späten Nachmittagsstunden . Stadteinwärts heißt es zeitweise schon ab Einmündung Bergerskamp in den ersten Gang runterzuschalten. Mindestens eine Viertelstunde Zeitverzögerung sollte eingeplant werden, bis der Rosenplatz erreicht ist. Stadtauswärts ist die Situation ähnlich.

Die Stadtwerke raten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Eine Umleitung ist außerdem ausgeschildert. Ende Mai wird die Parkstraße voraussichtlich wieder freigegeben. Ab Anfang Juni wird dann die Uhlhornstraße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Schließlich werden die Kanäle in der gesamten Gustav-Tweer-Straße ab Mitte Juli verlegt. Auch sie ist dann nur für Anwohner befahrbar.

Mit der Baustelle setzen die Stadtwerke die Kanalarbeiten in der Parkstraße fort und erweitern das Netz der getrennten Abwasserentsorgung. Darin fließen Regenwasser und Haushalts- und Instudrieabwasser in getrennten Kanälen ab.

REINE NERVENSACHE: Weil die Zufahrt zur Parkstraße gesperrt ist, bilden sich lange Autoschlangen auf der Sutthauser Straße. Glück für den, der mit dem Rad unterwegs ist. Foto: Westdörp
Autor:
mho


Anfang der Liste Ende der Liste