User Online: 4 | Timeout: 01:33Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Auf der Suche nach Waldgeistern
 
Die Natur erforschen
Zwischenüberschrift:
Bärengruppe des Lukaskindergartens geht mit der Natur durchs Jahr
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Auf der Suche nach Waldgeistern

Bärengruppe des Lukaskindergartens geht mit der Natur durchs Jahr

Erwachsene haben oft noch nie von den Muck-Nucks gehört, diesen geheimnisvollen Waldgeistern, die in Höhlen und Baumlöchern wohnen und viel über die im Wald lebenden Tiere erzählen können. Die Bärengruppe des Lukaskindergartens ist ständig auf der Suche nach Muck-Nucks. Der Schölerberg ist ihr zweites Zuhause, in dem sie " mit der Natur durchs Jahr" gehen.

" Mit der Natur durchs Jahr" heißt der Wettbewerb, der Schulen und Kindertagesstätten in der Region dazu ermutigt, die Natur in ihrer nahen Umgebung zu erforschen. Ausrichter ist der Verein für Jugendhilfe mit seinem technisch-ökologischen Lernort Nackte Mühle. Gefördert wird das Projekt von der Deutschem Bundesstiftung Umwelt (siehe auch Zur Sache).

In einer Fortbildung erhielten Erzieherinnen, Lehrer und Kindergruppenleiter von den Umweltpädagoginnen der Nackten Mühle Praxistipps für kindgerechte Naturerkundungen rund ums Jahr. Für Marlies Rethschulte, Erzieherin im Lukas-Kindergarten, ist der Wettbewerb ein zusätzlicher Anreiz für ihre pädagogische Arbeit. Nach draußen in den nahen Schölerberg ging sie mit den Kindern schon immer gern. " Ein ideales Gelände mit vielen Möglichkeiten", schwärmt sie.

Mit ihrer (Wald-) Bärengruppe ist sie täglich unterwegs und zeigt ihr mit phantasievollen Spielen und Geschichten, wie auch vor der Haustür die Schönheiten und Geheimnisse der Natur erforscht werden können. Größter Schatz der quirligen Schar ist eine Krähenfußzauberwurzel, die - wie die Muck-Nucks - viel vom Wald und seinen Bewohnern erzählen kann. Über Insekten zum Beispiel, die bei den Erkundungsgängen auch schon mal durch die Lupe beobachtet werden.

Unterwegs ringelt sich ein Regenwurm auf dem Weg. Reginald heißt er und wird sofort in Sicherheit gebracht neben dem Trampelpfad , wo er sich in die lockere Erde eingraben kann. Kübra und Pia, zwei Mädchen, die noch lieber als die Jungen auf Bäume klettern, haben zwischen zwei dicke Knüppel zu ihren Hexenbesen oder wahlweise Zauberstäben erkoren.

Auch Joshua trägt stolz einen Stock vor sich her. " Wir haben doch eine Regel", erinnert ihn Marlies Rethschulte: " Ein Stock darf niemals länger sein als der Arm, dann kann man anderen nicht damit weh tun". Joshua nimmt Maß, und in einem Kraftakt gelingt es ihm, den Stock auf die richtige Länge abzubrechen.

Auf Erntedank freut sich die Gruppe besonders. Dann gibt es im Lukaskindergarten eine Ausstellung der von den Kindern geschnitzten Wurzelgeister, und endlich kommt die Marmelade auf den Tisch, die aus der Frucht des Monats September, Holunderbeeren, selbst eingemacht wurde.

Im Oktober wird sich alles um den Kürbis drehen. Die Bärengruppe um Marlies Rethschulte hat noch viele Ideen, um weiter im Schölerberg mit der Natur durchs Jahrzugehen. (S.)

Zur Sache

Die Natur erforschen

Kinder können in der Natur ihre ursprüngliche Neugierde, ihren Entdeckerdrang und ihr Bedürfnis nach Bewegung ausleben. Das ist das Ziel des Wettbewerbs " Mit der Natur durchs Jahr". Angesprochen sind Schulklassen, Kindergärten und Gruppen mit Kindern bis zwölf Jahren. Bis jetzt beteiligen sich 20 Schulen und 20 Kindertagesstätten aus der Region an dem Projekt. Für den Wettbewerb erstellen sie eine Mappe, die ihre jahreszeitlichen Naturerlebnisse dokumentiert. Die besten werden mit Preisen belohnt. Der Lukaskindergarten plant zum Beispiel einen Kalender mit Anregungen für Waldspiele. Einsendeschluss ist der 2. April 2004.

Interessierte Gruppen sind auch jetzt noch zur Teilnahme eingeladen. Die vom Team der Nackten Mühle angebotenen Arbeitskreise und die Beratung für Lehrkräfte und Erzieherinnen sind kostenlos. Anmeldung unter Telefon 4406787, mehr Informationen im Internet unter " www.Verein-f-Jugendhilfe.de." (S.)

IN SOLCHEN BAUMWURZELN leben die Muck-Nucks, geheimnisvolle Waldgeister, die Lukas (links) und Fabian aus der Bärengruppe des Lukaskindergartens viel vom Wald und seinen Bewohnern erzählen können. Foto: Uwe Lewandowski
Autor:
S.


Anfang der Liste Ende der Liste