User Online: 2 | Timeout: 04:57Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Beim Knipsen schon die ersten Nachbarn getroffen
Zwischenüberschrift:
Von der Leine an die Hase: Familie Bischoff verwirklicht sich den Traum vom Eigenheim und zieht ins Jahn-Carree
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Beim Knipsen schon die ersten Nachbarn getroffen

Von der Leine an die Hase: Familie Bischoff verwirklicht sich den Traum vom Eigenheim und zieht in das Jahn-Carree

Von Meike Hohenbrink

Wüste

Noch steht nur eine weiße, eingerissene Wand trostlos zwischen dem Bauschutt. Durch die vom Staub verschmutzen Fenster sieht man die Bagger arbeiten. Ein großer Zaun schützt Fußgänger vor der Bausteile. Doch schon Weihnachten soll für die Familie Bischoff an eben dieser Stelle der Traum vom eigenen Heim wahr werden. Die Anschrift dann? - Jahn-Carre.

Erster Bauabschnitt an der Jahnstraße

Für Anne und Jan Bischoff geht damit ein Traum in Erfüllung. " Aufregend" sei das Ganze schon, gestehen beide. Erst am vergangenen Wochenende ist das Ehepaar nicht nur aus beruflichen Gründen von Hannover nach Osnabrück gezogen. " Wir wollten langfristig auch näher bei den Großeltern sein", erklärt Anne Bischoff. Für die beiden Mediziner ist Osnabrück kein fremdes Pflaster. Jan Bischoff ist hier groß geworden, die Eltern wohnen immer noch hier. Auch Ehefrau Anne kennt die Stadt gut, stammt sie doch aus Münster, und das liegt bekanntlich gleich um die Ecke. Ein schickes Einfamilienhaus hat das Paar am Jahn-Carree erworben. Gleich an der Jahnstraße, wo der erste Bauabschnitt entstehen soll, wird ihr neues Zuhause sein. Regelmäßig schaut das Ehepaar mit Sohn Philipp (2) und Tochter Carolin (6 Monate) vorbei. Beim Anblick der vielen Bagger und Lkw bekommt Philipp ganz große Augen. " Das findet er toll", sagt Papa Jan Bischoff.

DA WIRD ES STEHEN, ihr erstes Eigenheim. Bislang zwar nur auf dem Plan, doch Jan und Anne Bischoff freuen skh schon auf die Zeit im Jahn-Carre. Gemeinsam mit Sohn Philipp und Tochter Carolin soll es Weihnachten so weit sein. Foto: Michael Hehmann

Für den 34-Jährigen und seine 32-jährige Ehefrau war die Entscheidung für das Jahn-Carre ein Zufallsgriff. Sie hatten sich gleichermaßen für eine Mietwohnung interessiert, doch dann ist Anne Bischoff durch eine Anzeige in der Neuen OZ auf das Bauprojekt in der Wüste aufmerksam geworden. Jetzt ist das Paar Feuer und Flamme. " Es ist genauso, wie wir es wollten", sagt sie. Vor allem die zentrale, aber ruhige Lage sowie die gemeinsame Parkanlage innerhalb des Cannes und die Aussicht auf weitere junge Familien, die in der Nachbarschaft wohnen, haben das Ehepaar gereizt. Außerdem: " Die Stadt gefällt uns gut."

Auf 150 Quadratmetern in einem zweieinhalbgeschossigen Wohnhaus werden die vier bald zu Hause sein. Garten, Keller und Garage gehören dazu. Vom ersten Stein bis hin zum Einsetzen der Fenster kümmert sich der Investor, Grundwerte & Projektideen (GPI), um alles. Dass sich das Paar also nicht um mögliche Versäumnisse oder Unzuverlässigkeiten kümmern muss, empfindet es dabei als angenehm. Die Zusammenarbeit mit GPI laufe außerdem " unkompliziert und schnell". Die Vorfreude ist darum umso größer.

In den kommenden Wochen wollen die Biscboffs durch die Läden bummeln und sich Ideen für die Inneneinrichtung holen. " Darauf freuen wir uns schon", sagt Jan Bischoff. Wenn alles reibungslos abläuft, wollen sie Weihnachten in ihren eigenen vier Wänden feiern. Bis dahin hat sich die Familie übergangsweise bei Jan Bischoffs Eltern in Hellern eingerichtet und versucht schon, die ersten Kontakte in der alten Heimat zu knüpfen. Auch zukünftigen Nachbarn sind sie schon begegnet - beim Fotografieren der Baustelle fürs Familienalbum. Neugierig, was täglich an ihrem zukünftigen Zuhause passiert, sind eben alle.
Autor:
Meike Hohenbrink


Anfang der Liste Ende der Liste