User Online: 1 | Timeout: 05:45Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Was wird nur aus dem Rosenburg-Center?
Zwischenüberschrift:
Baldiger Umbau angekündigt - Geschäftsleute sind verärgert: Uns fehlt einfach die Laufkundschaft"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Was wird nur aus dem Rosenburg-Center?

Baldiger Umbau angekündigt - Geschäftsleute sind verärgert: " Uns fehlt einfach die Laufkundschaft"

Von Christian Wiermer

Schinkel

Das Rosenburg-Center an der Buerschen Straße droht zu verkommen. Doch schon bald soll etwas passieren.

" Die Situation ist derzeit einfach schrecklich. Wir warten sehnsüchtig darauf, dass endlich etwas geschieht." Die Inhaberin der Spielhalle im Erdgeschoss, die ihren Namen lieber nicht in der Zeitung lesen möchte, ist stinksauer: " Uns fehlt einfach die Laufkundschaft." Die vermisst auch Hans-Jürgen Meyer, der Inhaber des erst vor vier Monaten eröffneten SB-Back-Shops. Ebenso Stefan Cordes vom Zoofachgeschäft Keck auf dem Dach des 23 Jahre alten Gebäudes.

Cordes erklärt, dass er zwar überwiegend Stammkundschaft habe und deshalb wirtschaftlich überleben könne, doch wie lange " die letzten Mohikaner" noch bleiben würden, wagt der Einzelhändler nicht zu prophezeien.

Hans-Jürgen Meyer kündigt hingegen an, dass er den Standort wechseln werde, wenn sich " innerhalb der nächsten sechs Monate" nichts tun werde. Zwar sei er für den Anfang mit seinen durchschnittlich 240 Kunden pro Tag recht zufrieden, doch alles in allem sei es " sehr mau hier".

Dagegen soll nach Informationen der Neuen OZ etwas getan werden, vermutlich schon bald. Auf einem von der Hahn-Gruppe herausgegebenen Informationspapier, das am Rosenburg-Center aushing, wird ein " in Kürze" beginnender Umbau angekündigt. Demzufolge sei mit dem Getränkehändler " trinkgut" bereits ein Mieter für den hinteren Flächenteil gefunden worden.

Im Juli 2002 hatte der extra-Verbrauchermarkt das Gebäude verlassen. Die Ankündigung der Hahn-Gruppe, bereits im Frühjahr 2003 mit einem Umbau zu beginnen, blieb jedoch folgenlos. Seither herrscht weitgehend Trostlosigkeit an der Buerschen Straße: In der ehemaligen extra-Halle ragen Kabel aus den Wänden, an anderer Stelle riecht es streng nach Urin. Und laut Augenzeugenaussagen regnet es regelmäßig durch die Decke. Offensichtlich hatten sich ungebetene Gäste in dem lange Zeit nicht abgeschlossenen Treppenhaus aufgehalten.

Die Stadtverwaltung bestätigte auf Anfrage, dass ihr die Einzugspläne von " trinkgut" bekannt seien. Mehr dazu liege jedoch im Rathaus aktuell nicht vor.

Stadtbaudezernent Jörg Ellinghaus empfindet die Tatsache als " ärgerlich", dass die Räume weitgehend leer stehen. Er hoffe nun, dass bald weitere Mieter gefunden wurden, " die mit der Nahversorgung zu tun haben".

AUF NEUE MIETER wartet das Rosenburg-Center an der Buerschen Straße. Schon bald soll ein Umbau stattfinden. Foto: Michael Hehmann
Autor:
Christian Wiermer


Anfang der Liste Ende der Liste