User Online: 2 | Timeout: 22:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Blumenpracht, Hionigbienen und Solarenergie
Zwischenüberschrift:
OB vergab den Umwelt- und Innovationspreis für beispielhaftes Engagement im Stadtgebiet
 
5000 Euro für drei Gewinner
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
OB vergab den Umwelt- und Innovationspreis für beispielhaftes Engagement im Stadtgebiet

Blumenpracht, Honigbienen und Solarenergie

5000 Euro für die drei Gewinner

Mit großen Augen schauten Pia, Alissa, Angelina und ihre Freundinnen auf die Urkunde, die sie gemeinsam mit ihrer Lehrerin Mechthild Fip im Rathaus erhielten. Oberbürgermeister Hans-jürgen Fip verlieh ihnen für ihr Schul- und Gartenprojekt an der Grundschule " In der Wüste" gestern als einer Gruppe von drei Gewinnern den Umwelt- und Innovationspreis der Stadt.

Weitere Preise gingen an die Agnes-Miegel-Realschule und die " Grüne Schule" des Botanischen Gartens. Das Osnabrücker Logistikunternehmen Hellmann wurde außerdem eine Anerkennungsurkunde überreicht. Der mit jeweils 5000 Euro dotierte Preis wird jährlich von der Stadt für nachhaltiges Umweltengagement und Umweltbewusstsein besonders im Bereich der Kinder-und Jugenderziehung vergeben. In diesem Jahr sind ein Dutzend Bewerbungen eingegangen.

Mit viel Liebe hat die Garten-AG der Grundschule die Beete rund um die Schule gestaltet. Aus einer Eigeninitiative von Lehrerin Mechthild Fip ist eine Blütenpracht geworden, die das ganze Jahr über bunte Farbkleckse rund um die Schule zaubert.

Die Agnes-Miegel-Realschule wurde für drei Projekte ausgezeichnet. Durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach wird Strom direkt in die Schule eingespeist. Den ökologischen Nutzen von Bienen können die Schüler nun in den Bienenstöcken in ihrem Schulgarten beobachten. Außerdem hat der Wahlpflichtkurs Biologie zahlreiche Beete angelegt und die Außenflächen gestaltet. " Das hat richtig Spaß gemacht", erzählt Mandy Weinreich. Auch ihre Freundin Isabelle Reit hat bei dem Kurs Gefallen an der Gartenarbeit gefunden. " Vorher mochte ich Bio überhaupt nicht", gesteht sie. Ausgezeichnet wurde auch die Universität Osnabrück mit ihrer " Grünen Schule" des Fachbereichs Biologie und Chemie. Aufgrund ihres weitreichenden Bildungsangebotes für Jung und Alt in Form von Führungen, themenbezogenen Kindergeburtstagen und der Betreuung von Schulklassen gelinge es ihr immer wieder, Kinder und Erwachsene für Natur zu begeistern, lobte Oberbürgermeister Fip.

Als erstes Logistikunternehmen hat die Firma Hellmann Worldwide Logistics 1996 ein für deutsche Unternehmen vorbildliches Umweltmanagementsystem eingeführt. Damit hat es nach Ansicht der Jury beispielhaft gezeigt, dass Ökonomie und Ökologie heutzutage kein Widerspruch sind.

GARTENARBEIT ist mehr als nur Unkrautzupfen. Das haben die Schüler des Bilologie-Kurses der Agnes-Miegel-Realschule schnell gemerkt und Spaß an der Arbeit gefunden.

MIT SACHVERSTAND und Ideenreichtum begeistert die Grüne Schule Jung und Alt für das Thema Natur.Foto: Hehmann

MIT VIEL LIEBE pflegen die Schüler der Grundschule " In der Wüste" ihre Blumenbeete. Alle dritten und vierten Klassen haben Patenschaften übernommen. Foto: Elvira Parton
Autor:
mho


Anfang der Liste Ende der Liste