User Online: 3 | Timeout: 20:28Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
3000 Euro für den richtigen Wärmeblick
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
3000 Euro für den richtigen Wärmeblick

Wärmebilder von Gebäuden zeigen, wo die Energie zum Fenster hinausgeschleudert wird. Aber es muss sich ja nicht immer alles um die Technik drehen, Falschfarbenaufnahmen sind auch nett anzusehen. Das Museum Industriekultur zeigt ab heute 25 Motive aus Osnabrück. Wer sie erkennt, kann 1000 Euro gewinnen. Insgesamt winken Preise im Wert von 3000 Euro.

Das Museum Industriekultur veranstaltet das Preisausschreiben mit den Stadtwerken und der Sparkasse. Auf den 25 Fotos, die beim Gebäude-Scanning aufgenommen wurden, sind zwar sehr deutlich die Wärmeverluste zu erkennen. Aber nicht immer erschließt sich auf den ersten Blick, um welches Haus es sich handelt.

Museumsbesucher, die bis zum 15. Dezember alle Gebäude richtig bestimmen, können ihr Weihnachtsgeld mit 1000 Euro aufbessern. Der zweite Preis sind 500 Euro. Es gibt weitere Gewinne. Im Rahmen der Aktion " Den Energieverlusten auf der Spur" bieten Stadtwerke und Sparkasse Bürgern an, ihre Häuser auf Wärmeverluste untersuchen zu lassen. Mit dem Gebäude-Scanning für 100 Euro erhalten Hausbesitzer zwei Thermograficaufnahmen. Ein erster Schritt, um Energie zu sparen. Der Anmeldeschluss für diese Aktion (nicht das Preisausschreiben) ist der 31. Dezember 2002. Das Museum Industriekultur am Fürstenauer Weg ist mittwochs bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. (rll)

DAS KENNT DOCH JEDER: Beim Rathaus halten die dicken Mauern die Wärme wirksam zurück, aber die Fenster könnten besser gedämmt sein.

FALSCHFARBEN, SCHÖNE FARBEN: Das Foto vom Bocksturm würde auch in eine Kunstausstellung passen.
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste