User Online: 1 | Timeout: 07:36Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Möserstraße aufwerten"
Zwischenüberschrift:
Anliegerversammlung: Das ist eine Aufgabe für alle
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Möserstraße aufwerten"

Anliegerversammlung: Das ist eine Aufgabe für alle

Die Möserstraße als wichtigste Verbindungsachse zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt bedarf dringend der Aufwertung. Schwachstellen sollen jetzt in einem Mängelkatalog aufgelistet und bei weiteren Planungen berücksichtigt werden.

Zu diesem Ergebnis kam eine Anlieger- und Interessentenversammlung, zu der die Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland (IHK) eingeladen hatte. Reagiert wurde damit auf Umfragen von IHK und Polizei, wonach dieser Teil der City von vielen Besuchern als unsicher empfunden wird.

" Eine Chance, Schwachpunkte auszumerzen, bieten die in den kommenden Jahren anstehenden Arbeiten am Kanalnetz der Möserstraße", erläuterte Stadtbaurat Jörg Ellinghaus. Die Möserstraße könne durch städtebauliche Umgestaltung aufgewertet werden, bleibe aber auch künftig eine wichtige ÖPNV-Achse.

Auf Sicherheitsfaktoren ging Kriminaldirektor Ernst Hunsicker von der Polizeinspektion Osnabrück-Stadt ein. Er unterstrich die Notwendigkeit, eng mit Anliegern und Geschäftsleuten zusammenzuarbeiten. " Die Polizei allein stößt angesichts eigener Personalengpässe an ihre Grenzen", so Hunsicker.

Über positive Erfahrungen solcher Kooperationen berichtete Dr. Paul Jansen vom gleichnamigen Büro für Regionalplanung aus Köln. In der Düsseldorfer Graf-Adolf-Straße mit ähnlichem Konfliktpotenzial habe eine konzertierte Aktion von Immobilienbesitzern, Geschäftsinhabern, Polizei und Stadtverwaltung die Situation erheblich verbessern können. Jansens Appell an die Teilnehmer der Versammlung: " Fangen Sie mit den kleinen Dingen an! Schon mehr Abfalleimer und Lichtquellen an Fassaden und dunklen Ecken können hilfreich sein!"


Anfang der Liste Ende der Liste