User Online: 3 | Timeout: 00:57Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Einkaufszentrum hat einen Namen: Kamp-Promenade
Zwischenüberschrift:
Grundstücksvertrag ist unterschrieben
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Einkaufszentrum hat einen Namen: Kamp-Promenade

Grundstücksvertrag ist unterschrieben

Der Name steht schon fest, das Bauunternehmen noch nicht: " Kamp-Promenade" soll das neue Einkaufszentrum heißen, von dem sich die Stadt neuen Glanz und neue Kunden verspricht. In zwei Jahren will der niederländische Investor, die Multi Development Corporation (MDC), mit dem Bau fertig sein. Gestern wurde beim Oberbürgermeister der Kaufvertrag für das Grundstück unterschrieben.

Für 15 Millionen Mark wollte die Stadt den 5 500 qm großen Parkplatz zwischen dem Kamp und der Großen Hamkenstraße an den Gewinner des Investorenwettbewerbs abgeben. So stand es im Frühjahr 1998 in der Ausschreibung. Welche Summe der gestern unterzeichnete Vertrag nennt, war den Beteiligten nicht zu entlocken. Unterm Strich sei der Betrag für die Stadt gleich geblieben, meinte Oberbürgermeister Hans-Jürgen Fip. Nur der Umstand, dass sich die Uni-Bibliothek ausgeklinkt habe und nun eine Erweiterung auf dem eigenen Grundstück plane, führe zu Verschiebungen.

4 900 qm habe sich der Elektronkriese Saturn gesichert, erklärte MDC-Geschäftsführer Axel Funke gestern. Als reine Verkaufsfläche blieben dem wichtigsten Mieter der " Kamp-Promenade" 3 300 qm. Unterschrieben sei inzwischen auch ein Mietvertrag mit dem Modehersteller Esprit. Weitere Abschlüsse erwartet Funke noch in diesem Jahr.

Neben den Geschäften sind zwei Gastronomieeinrichtungen in das Projekt integriert. Eine davon ist die Eisdiele Toscani, die in einem separaten Glaspavillon an der Großen Hamkenstraße 160 qm erhält. Über den zweiten Betrieb ist nach Auskunft von Axel Funke noch nicht entschieden. Auf Wohnungen, die im ursprünglichen Konzept in der oberen Etage vorgesehen waren, will Multi Pevelopment jetzt verzichten.

60 Millionen Euro kalkuliert der niederländische Investor als Bausumme. Oberbürgermeister Fip erwartet, dass von dem Einkaufszentrum weitere Impulse ausgehen, und damit weitere Investitionen. Welches Bauunternehmen den Zuschlag erhält, wird sich nach Auskunft von MDC-Geschäftsführer Funke in den nächsten Tagen herausstellen. Im Gespräch seien zwei externe und ein regionaler Bewerber. Er bestätigte, dass es sich um die Köster Bau AG handelt.

Unterschrieben wurde gestern auch ein Vertrag mit der Osnabrücker Parkstätten-Betriebsgesellschaft (OPG). Sie wird die 185 öffentlichen Stellplätze in der Tiefgarage des neuen Zentrums bewirtschaften. Ihren ehemaligen Parkplatz am Kamp hat die OPG inzwischen aufgegeben. Die Vorbereitungen für den Baubeginn laufen bereits. In Kürze soll auch das Geschäftshaus Große Straße 87-89 abgerissen werden, das einem Durchgang zum Kamp weichen soll. (rll)

DER ABRISS kann beginnen: Nach den Planungen von Multi Development wird das inzwischen leer stehende Geschäftshaus an der Großen Straße 87-89 einem Durchgang zur " Kamp-Promenade" weichen. Foto: Thomas Osterfeld
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste