User Online: 3 | Timeout: 23:52Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Nun heißt es " Olle use - Gut Kohl"
Zwischenüberschrift:
Seit gestern Abend gart der Holzkohlenmeiler im Heger Holz
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Nun heißt es " Olle use - Gut Kohl"

Seit gestern Abend gart der Holzkohlenmeiler im Heger Holz

Nun brennt er: Gestern Abend steckte der Wort- und Buchhalter der Laischaft, Frank Henrichvark, gemeinsam mit Köhler Günter Birkelbach den Kohlenmeiler im Heger Holz an.

Unter dem Beifall der mehreren Hundert Gäste, die zum Auftakt des Köhlerfestes ins Heger Holz gekommen waren, schütteten Henrichvark und Birkelbach die erste Glut in den Schacht in der Mitte des Meilers. Von hier aus soll sich der Brand durch die etwa 40 Raummeter Buchenholz fressen, bis am Ende nur noch vier Tonnen Holzkohle übrigbleiben.

" Das Fest stand auf des Messers Schneide", hatte Henrichvark in seiner kurzen Ansprache die Sorgen der Heger Laischaft zusammengefasst, dass die Jubiläumsfeiern zum 300-jährigen Bestehen des Naherholungsgebietes inmitten der Stadt doch noch kurzfristig hätten ins Wasser fallen können. Der Grund: Das eigentlich für die Versorgung der Buden und Bühne mit Strom und Wasser eingeplante Technische Hilfswerk wurde zum Hochwassereinsatz gerufen. " Die Stadtwerke sind dankenswerterweise in die Bresche gesprungen", dankte der Wort- und Buchhalter dem städtischen Unternehmen für seine Hilfsbereitschaft.

Henrichvark erinnerte an die Ursprünge des Heger Holzes, als vor 300 Jahren die ersten Vorstandsmitglieder der Heger Laischaft auf die ihnen zur Fütterung ihrer Schweine und Rinder zustehenden Bucheckern und Eicheln verzichteten, um diese zur Aufforstung einzusetzen. Damals sei der Begriff der Nachhaltigkeit entstanden, so Henrichvark, der gleichzeitig auf die Bedeutung der Ressuorce Wald verwies. Die Hochwasserkatastrophe rücke die Funktion des Waldes als Wasserlieferant, aber auch als Wasserspeicher in das öffentliche Interesse.

Für die Stadt Osnabrück sprach Bürgermeister Burkhard Jasper der Laischaft seinen Dank aus, dass sie sich mit viel ehrenamtlichem Engagement um Pflege und Erhalt des Waldes kümmere. " Ich bin schon als Kind hier oft mit meinen Eltern spazieren gegangen", bekundete Jasper seine Kindheitserinnerungen, die wohl von den meisten Gästen auf dem Festplatz am Hauptweg geteilt wurden.

Bis zum Sonntag, 25. August, muss der Meiler nun garen, dann wird er abgelöscht und kurz darauf die Holzkohle als ein gutes Stück aus dem Heger Holz verkauft. Bis dahin sorgt ein buntes Programm immer wieder für Stimmung am Meiler.( dk)

MIT KÖHLER Günter Birkelbach steckte der Wort- und Buchhalter der Heger Laischaft gestern den Meiler im Heger Holz an.

Foto: Thomas Osterfeld
Autor:
dk


Anfang der Liste Ende der Liste