User Online: 2 | Timeout: 05:25Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Hasetorbahnhof wechselt Besitzer
Zwischenüberschrift:
Stadtwerke unterzeichnet Vertrag mit der Bahn - "Attraktives Tor zur Stadt"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Hasetorbahnhof wechselt Besitzer

Stadtwerke unterzeichnen Vertrag mit der Bahn - " Attraktives Tor zur Stadt"

Der Hasetorbahnhof wechselt den Besitzer. Die Stadtwerke Osnabrück übernehmen das Empfangsgebäude von der Deutschen Bahn. Für den Zugverkehr hat dies keine Konsequenzen.

Der entsprechende Vertrag wurde gestern in Oldenburg am Sitz der DB Immobilien unterzeichnet, wie Sprecher von Bahn und Stadtwerken bestätigten. Über den Kaufpreis hüllten sich beide Seiten in Schweigen. Vorausgegangen waren dem Abschluss Verhandlungen, die sich etwa ein Dreivierteljahr hinzogen. Der eigentliche Eigentümerwechsel erfolgt am 1. September. Er betrifft lediglich das aus dem Jahre 1967 stammende Gebäude. Gleise, Bahnsteig und Treppenaufgang nebst Reinigungspflicht dort bleiben bei der Bahn, wie deren Sprecher Giersdorf mitteilte.

Der für Marketing zuständige Stadtwerkemitarbeiter Ulf Middelberg zeigte sich zufrieden, dass der Kauf vollzogen werden konnte. Er kündigte an, dass jetzt mit Hochdruck unter Einbeziehung von Architekten an einer konkreteren Fassung des Nutzungskonzepts gearbeitet werden soll. Gedacht ist etwa an die Ansiedlung eines Bistro-Imbisses. Es laufen auch bereits Gespräche mit potenziellen Betreibern, doch sind Entscheidungen noch nicht gefallen. Sicher ist nur, dass die Stadtwerke alles daran setzen wollen, das Gebäude als " Tor zur Stadt" attraktiver zu machen. Unterstützung erhalten die Stadtwerke dabei wohl auch von Seiten der Stadt. Sie wird voraussichtlich genehmigen, dass am Hasetorbahnhof auch einige Pkw-Halteplätze eingerichtet werden, so dass Reisende gebracht und abgeholt werden können. Bisher fehlen solche Plätze, was von der Bahn als gravierendes Manko gewertet wurde. (hs)

LEER steht seit längerem der Imbiss im Hasetorbahnhof. Die Stadtwerke, neuer Eigner des Gebäudes, wollen jetzt rasch ein neues Nutzungskonzept erstellen.Foto: Gert Westdörp
Autor:
hs


Anfang der Liste Ende der Liste