User Online: 3 | Timeout: 14:56Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Burenkamp bald gesperrt
Zwischenüberschrift:
"Wüstengang" des SPD-Ortsvereins Neustadt-Wüste
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Burenkamp bald gesperrt

" Wüstengang" des SPD-Ortsvereins Neustadt-Wüste

Gut besucht war der Wüstengang, zu dem der SPD-Ortsverein Neustadt-Wüste erstmalig eingeladen hatte. Dabei ging es vor allem um die geplante Schließung des Burenkamps.

An der ersten Etappe des Wüstengangs, der Kreuzung Feldstraße / Burenkamp, ließen sich die Teilnehmer von Stadtplaner Hans-Jürgen Apel über die beabsichtigte Schließung des Burenkamps informieren. Apel ging auf den zunehmenden Schleichverkehr ein, von dem Kleingärtner, Erholung Suchende und Kinder beeinträchtigt würden.

Vom Kleingartenverein Deutsche Scholle wird die Schließung der Straße schon lange gefordert, wie der Vorsitzende Erwin Kamenz betonte. Nach den derzeitigen Überlegungen soll der Burenkamp in der Nähe des Schulzentrums am Kalkhügel sowie auf halber Höhe in Richtung Brinkhofweg dicht gemacht werden.

Dies sei " ein Versuch, allen Ansprüchen gerecht zu werden", erklärte Apel. Anliegern würden zwei bis drei Schlüssel zur Verfügung gestellt. Nach Ablauf von ein bis zwei Jahren solle die Regelung erneut auf den Prüfstand gestellt werden, so der Verkehrsplaner.

Um Verkehrsprobleme ging es auch am Parkplatz des OSC an der Carl-Diem-Straße und der Hiärm-Grupe-Straße. Ulrich Hus von der SPD-Ratsfraktion erläuterte den Stand der Planungen hinsichtlich der Zufahrt zum Parkplatz. Die Zuwegung soll über eine nichtöffentliche Straße erfolgen. Verkehrsberuhigende Maßnahmen sollen dafür sorgen, dass den Interessen des OSC und denen der Anlieger Rechnung getragen wird.

" Der Erfolg dieses ersten Wüstenganges ermutigt uns, ihn in Zukunft regelmäßig ein Mal im Jahr durchzuführen", lautete das Fazit von Christa Gerrish, der Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Neustadt-Wüste. (Eb.)
Autor:
Eb.


Anfang der Liste Ende der Liste