User Online: 1 | Timeout: 15:07Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Lust auf die etwas andere Baukultur?
Zwischenüberschrift:
Am Sonntag ist "Tag der Architektur" - Planer erklären ihre Entwürfe
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Wer am Sonntag keine Lust auf Fußball hat, kann sich am " Tag der Architektur" in Osnabrück vier Objekte ansehen, die die Architektenkammer Niedersachsen als " Werke von hoher Qualität" eingestuft hat: den Bahnhofsvorplatz, die Spielbank in der Vitischanze, die Diesterwegschule und das Privathaus Nicolay am Schledehauser Weg.

Die Familie Nicolay öffnet am Sonntag die Tür zu dem mutmaßlich ungewöhnlichsten Erweiterungbau. Ein kantiger Kasten im Bauhaus-Stil steht im Kontrast zu einem konventionellen Einfamilienhaus. Vor zehn Jahren bauten die Nicolays " ganz konservativ", wie Hildegard Schwertmann-Nicolay erklärt. Doch als die heute vierköpfige Familie wuchs und Kinderzimmer brauchte, holten sie sich Rat vom Kasseler Architekten Friedhelm Schmidt.

Der Entwurf begeisterte die Nicolays " auf Anhieb":

Äußerlich sprengte er die Uniformität der Siedlung, im Innern schuf er den Platz, den die Familie sich wünschte. Das Esszimmer im Erdgeschoss ist 30 Quadratmeter groß und öffnet sich zur überdachten Terrasse. Im Obergeschoss ist auf 60 Quadratmetern Platz für Kinderzimmer. Der Architekt Friedhelm Schmidt bietet am Sonntag um 13, 15 und 17 Uhr Führungen durch das Haus an.

Gelungenes Beispiel für " Empfangsraum"

Der neue Bahnhofsvorplatz ist nach Meinung der niedersächsischen Architektenkammer ein gelungenes Beispiel für einen " Empfangsraum" in einer Stadt. Der Platz wird durch die neuen Gebäude klar abgegrenzt und definiert. Das Großraster im Pflaster lässt die gesamte Fläche homogen erscheinen und überdeckt nach Ansicht der Fachleute geschickt die Strukturunterbrechungen durch die Fahrbahnen für Busse und Pkw. Die Architekten Helge Bofinger und Martin Heidenreich (Berlin, Wiesbaden) bieten drei Führungen an, ebenfalls um 13, 15 und 17 Uhr. Treffpunkt ist jeweils das Wasserbecken.

Eine besondere architektonische Herausforderung war der Umbau der Vitischanze, des wohl bedeutendsten Teils der früheren Osnabrücker Befestigungsanlagen. Die Spielbank mit ihren Extra Anforderungen an Technik und Ausstattung musste in die Wehranlage integriert werden, ohne in die historische Bausubstanz einzugreifen.

Zur " Feindseite" hin zeigt sich die Spielbank als trutziger Bau mit Metallschutzlamellen, während sie zum Barenturm als transparenter Körper Einblicke freigibt. Der Entwurf stammt von den Architekten Hans Ahrens, Norbert Ahmann (Hilter), Brigitte Klitzing (Hannover), Schlüter-Portheine (Nordhorn) und Thomas Johannes Haven (Osnabrück). Treffpunkt für die Führungen um 13, 15 und 17 Uhr ist jeweils der Haupteingang.

Ein Feuer im April 1999 zwang die Stadt Osnabrück, eine neue Diesterweg-Schule zu bauen. Die Schule liegt zurückgesetzt an der Windthorststraße in einer leichten Hanglage unweit der Rosenkranzkirche. Der Neubau wurde durch zwei eingeschobene Innenhöfe aufgelockert,

Biologische und regenerierende Teiche

um einen monolithischen Baukörper zu vermeiden, der zwischen Kleingärten und Grünzonen störend gewirkt hätte. Die hölzerne Fassade nimmt dem zweigeschossigen Gebäude darüber hinaus die Wucht und stärkt die Ausstrahlungskraft. Der Architekt Helmut Lampmann erwartet die Besucher ebenfalls um 13, 15 und 17 Uhr.

Ein ganz anderes Objekt hat die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in ihre Liste zum Tag der Architektur aufgenommen: den Schwimmteich von Garsten Becker in Lengerich, Eichengrund 14. Der Landschaftsarchitekt und sein Partner Stefan Niemeyer aus Bissendorf bauen Teiche, die sich biologisch reinigen und regenerieren. Die Kosten liegen nach Beckers Angaben um 50 Prozent unter den Kosten herkömmlicher Swimmingpools. Seine Gartentür steht Besuchern am Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr offen.

Der " Tag der Architektur wird zum siebten Mal veranstaltet. In Niedersachsen sind 84 Objekte von den Fachleuten als sehenswert eingestuft worden. Das Programmheft mit Bildern und Kurzbeschreibungen der Objekte ist im Internet unter www.aknds.de abrufbar . (hin)

Bilduntertitel
DER BAHNHOFSVORPLATZ: Ein Beispiel für eine moderne Empfangshalle mit Platz-Charakter.
Foto: Michael Hehmann

DIE VITISCHANZE mit der Spielbank: Ein Beispiel für die Implantation einer modernen Einrichtung in eine historische Bausubstanz. Foto: Gert Westdörp

DAS HAUS NICOLAY: Ein Beispiel für den bewussten Kontrast zur Uniformität einer Wohnsiedlung.

DIESTERWEGSCHULE: Ein Beispiel für die Integration eines großes Baukörpers in ein grünes Umfeld.
Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste