User Online: 1 | Timeout: 16:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Riesenrutsche, Kiesstrand und finnische Sauna
 
Schinkelbad: Terrasse wird neu überdacht
Zwischenüberschrift:
Nettebad-Neubau: Nicht alles neu
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Riesenrutsche, Kiesstrand und finnische Sauna

Nettebad-Neubau: Nicht alles neu

Riesenrutsche und Wasserspielplatz für die Kleinen und für die Eltern ein riesiger Saunapark: So könnte das neue Nettebad aussehen. Der Projektbeirat Bäder befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit dem Planungsstand.

Wenn da nur das liebe Geld nicht wäre. Denn im Stadtrat hatte man sich auf eine Investitionshöhe von 45 Millionen Euro festgelegt. Diese Obergrenze darf nicht überschritten werden. Aus diesem Grund hat das Architekturbüro Rohling bei seinen neusten Entwürfen der Kostenfrage eine besondere Bedeutung beigemessen. Eine Sanierung des vorhandenen Außenbeckens wurde zunächst zurückgestellt. Zudem sollen die alten Gebäude zum Teil weiter genutzt werden. So wird die Sprunggrube des früheren Schwimmbeckens womöglich zum zentralen Steuerungsraum für die neuen Filteranlagen, und die Verwaltung zieht in das ehemalig Umkleidegebäude.

Diese Einsparungen sollen die Attraktivität des neuen Bades nicht beeinträchtigen. Neben den üblichen Schwimmbecken wird es für die Kinder voraussichtlich ein eigenes Spielbecken geben. Hier können die Kleinen dann entweder Burgen auf einem angelegten Kiesstrand bauen, sich über den besten Platz an der Wasserpyramide streiten oder den ganzen Tag rutschen.

Erwachsene kommen im Saunapark auf ihre Kosten. Sie können in Blockhütten oder finnischen Saunen schwitzen, sich in einen der beiden Ruheräume zurückziehen oder einfach nur auf der Wiese entspannen. Natürlich darf im neuen Nettebad auch eine Riesenrutsche nicht fehlen. Sie wird voraussichtlich 60 bis 80 Meter lang werden.

Bis zur Wiedereröffnung des Bades werden sich Badegäste allerdings gedulden müssen. Roland Kettler, Leiter der Osnabrücker Bäder, hofft, dass " wir die Kiste 2004 noch vor den Sommerferien eröffnen können". (cf)

Schinkelbad: Terrasse wird neu überdacht

Badefreunde können sich freuen: Der Umbau der Terrasse des Schinkelbades ist weiter in Planung. Wie der Leiter der Osnabrücker Bäder, Roland Kettler, mitteilte, liegt ein entsprechender Bauantrag bereits vor, und über weitere Investitionsmaßnahmen soll im Herbst verhandelt werden. Derzeit stehen für den Umbau 380 000 Euro bereit. Damit soll die Terrasse völlig neu überdacht werden. Der so entstehende Raum im ersten Obergeschoss soll dann als Fitnesscenter genutzt werden. Geplant sind außer dem Umbau der Terrasse eine Sanierung der Fassade und der Fenster sowie eine Erweiterung des Außen- und des Gesundheitsbeckens. (cf)
Autor:
cf


Anfang der Liste Ende der Liste