User Online: 4 | Timeout: 03:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Doppelhäuser statt einer Eigentumswohnanlage
Zwischenüberschrift:
Hotel soll abgerissen werden - Pläne im Ortsrat vorgestellt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Doppelhäuser statt einer Eigentumswohnanlage

Hotel soll abgerissen werden - Pläne im Ortsrat vorgestellt

Das Hotel Himmelreich in Nahne soll abgerissen werden. Statt des bisher geplanten Umbaus des Gebäudes in eine Eigentumswohnanlage, sollen an gleicher Stelle Doppel- und Einfamilienhäuser entstehen.

Stadtplaner Eberhard Bartsch unterrichtete den Nahner Ortsrat jetzt über die geplanten Änderungen auf dem Eckgrundstück " Zum Himmelreich" und " Siekweg". An einem Plan des Bebauungskonzeptes zeigte Bartsch die von den Bauherren gewünschte Anordnung der Gebäude: Drei Doppelhäuser sollen an Stelle des jetzigen Hotelgebäudes entstehen, zwei Einfamilienhäuser sind auf dem Grundstücksbereich des angrenzenden Parkplatzes geplant.

" Grundsätzlich ist zu begrüßen, dass statt des " Gebäudeblocks" des ehemaligen Hotels die Doppelhäuser gebaut werden sollen, die ehemalige Stellplatzfläche sollten wir aber nicht zur Bebauung freigeben", erläuterte Eberhard Bartsch die Ansicht der Stadtverwaltung.

Der Stadtrat hatte im Dezember 2000 eine Änderung des Bebauungsplanes beschlossen. Ziel war seinerzeit, den Umbau des Hotels Himmelreich zu einer Eigentumswohnanlage zu ermöglichen. Mit dem Änderungsbeschluss wurde der zum Hotel gehörende Parkplatz planungsrechtlich abgesichert und eine Herausnahme aus dem bisher festgesetzten Landschaftsschutzgebiet beantragt. Die Stadt sei damals davon ausgegangen, dass der Parkplatz von Bebauung freigehalten werde. Die nun gewünschte Bebauung mit Einfamilienhäusern wäre nach Ansicht des Fachbereichs Städtebau auf Grund der geringen Abstände zum angrenzenden Waldgebiet nicht realisierbar.

Diskussionsstoff im Ortsrat waren allerdings in erster Linie die Baugrenzen dieses Bebauungsplanes zur Straße " Zum Himmelreich". " Die Front zur Straße muss eingehalten werden", verdeutlichten Luise Berkemeyer und Aloys Niemann (beide CDU). Der Charakter der Straße mit seinen großen Vorgärten muss erhalten bleiben", fügte Niemann erklärend hinzu. Eberhard Bartsch machte dem Ortsrat deutlich, dass es sich bei der vorgestellten Zeichnung nur um ein Konzept handele, " die Frage ist allerdings, ob man bei den festgeschriebenen Abständen zur Straße so hartleibig sein soll".

Da aus den Reihen der Ortsratsmitglieder kein Antrag zu einer Beschlussfassung für die Bebauungsplanänderung gemacht wurde, nahm der Nahner Ortsrat die Mitteilungsvorlage der Stadt nur zur Kenntniss. (dm)

DAS HOTEL HIMMELREICH in Nahne soll abgerissen werden. An der Stelle werden Doppel- und Einfamilienhäuser gebaut.

Foto: Detlef Heese
Autor:
dm


Anfang der Liste Ende der Liste