User Online: 4 | Timeout: 23:06Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Solarfördermittel schnell sichern"
Zwischenüberschrift:
Tipp der Stadt für Hausbesitzer
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Solarfördermittel schnell sichern"

Tipp der Stadt für Hausbesitzer

Mitarbeiter der städtischen Umweltverwaltung weisen Hauseigentümer auf zinsvergünstigte Darlehen des Landes Niedersachsen hin.

Im Rahmen seiner Solaroffensive unterstützt das Land Niedersachsen Hauseigentümer bei der Anschaffung einer solarthermischen Anlage, die der Unterstützung der Heizung und der Warmwasserbereitung dienen. In diesem Jahr stehen dafür über sechs Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.

Hauseigentümer, die in der nächsten Zeit planen, ihre Heizungsanlage zu erneuern, sollten die Installation einer thermischen Solaranlage erwägen, so die Experten. Bis zu 50 Prozent der Investitionskosten einer thermischen Solaranlage werden durch das zinsgünstige Darlehen des Landes gefördert, wobei der Mindestförderbetrag 2 557 Euro beträgt. Der Zinssatz liegt zurzeit bei 2, 5 vom Hundert pro Jahr. Die maximale Laufzeit des Darlehens beträgt 15 Jahre bei bis zu zwei tilgungsfreien Anlaufjahren.

" Auch Osnabrücker Hauseigentümer sollten die Chance wahrnehmen, Mittel aus diesem Programm für nachhaltige Investitionen in ihren Wohngebäuden zu nutzen", heißt es in der Mitteilung der Stadt. Diese Förderung kann auch mit dem Bundesprogramm zur Förderung erneuerbarer Energien und der Förderung der regionalen Energieversorger verbunden werden.

Hauseigentümern wird geraten, schnellstmöglich Anträge zu stellen. Nähere Informationen erteilt die Bezirksregierung Weser-Ems unter Telefon 04 41 / 7 99-24 67.


Anfang der Liste Ende der Liste