User Online: 5 | Timeout: 10:06Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Bin enttäuscht vom Bahnhofsvorplatz"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Bin enttäuscht vom Bahnhofsvorplatz"

Zum Osnabrücker Bahnhofsvorplatz heißt es in einer Zuschrift:

" Als gebürtiger Osnabrücker Jahrgang 1920 mit Wohnsitz im Landkreis habe ich an einem Sonntagnachmittag erstmals das neue Bahnhofsviertel in Augenschein nehmen können. Ich wollte mir eine Fahrkarte besorgen. Ich muss gestehen, ich war enttäuscht. Musste der Bahnhofsvorplatz so groß gestaltet werden? Die Taxen standen zweispurig auf der Fahrbahn, der kleine Parkplatz war mit Pkw voll besetzt, Hunderte von Fahrrädern standen dort und im neuen Parkhaus war alles besetzt. Die Schwerbehinderten-Parkplätze waren selbstverständlich auch belegt. Sichtbare Zeichen zur Benutzung von Behinderten-Parkplätzen waren nicht erkennbar. Nach dreimaliger Rundfahrt wurde ein Behinderten-Parkplatz frei und ich konnte mein Fahrzeug mit einer entsprechenden Ausnahmegenehmigung der Stadt Osnabrück dort abstellen. Ich frage mich, werden diese Plätze sonntags nicht kontrolliert? Wäre es nicht möglich gewesen, bei der Größe des Vorplatzes eine Spur nur für Taxen einzubauen? Sind anlässlich des Großkinos und der Spielbank genügend Parkplätze vorhanden? Wäre für die Fahrräder nicht eine bessere Lösung zum Unterstellen möglich gewesen? Wo kann ich mein Fahrzeug abstellen, wenn ich einen Tag mit der Bahn fahren will? Alle diese Fragen lassen meines Ermessens eine Planungsübersicht vermissen. Das Material und die Fertigstellung des Bahnhofsvorplatzes sind nicht zu beanstanden, aber die Aufteilung, damit Bahn, Bus, Taxen, Pkw, Fahrräder und Fußgänger die idealen Möglichkeiten für ihre Bedürfnisse erhalten, sind meines Erachtens nicht gelungen. Der große Bahnhofsvorplatz hätte allen Verkehrsteilnehmern genügend Spielraum geboten. ..."

Willi Wappler

Egbersstraße 35

Wallenhorst
Autor:
Willi Wappler


Anfang der Liste Ende der Liste