User Online: 1 | Timeout: 08:58Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
Nachhaltigkeit und Umweltbildung in der Stadt Osnabrück (NUSO)
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Erfolgreiche Wirtschaftsförderung: Das Gewerbegebiet an der Rheiner Landstraße
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Erfolgreiche Wirtschaftsförderung: Das Gewerbegebiet an der Rheiner Landstraße

Zwei Gewerbegebiete waren Anfang der 80er Jahre in Hellern an der Rheiner Landstraße entwickelt worden. Unser heutiges Luftbild, das am 3. Januar entstand, zeigt das 13 Hektar große Gebiet südlich dieser Straße, das ab 1990 von der Wirtschaftsförderung Osnabrück erfolgreich vermarktet worden war. Innerhalb von vier Jahren entstanden zahlreiche neue Betriebsstätten von namhaften Unternehmen. Trotz aller funktionalen Erfordernisse wird bei einem Rundgang deutlich, dass sich die Firmen auch um eine architektonisch attraktive Gestaltung bemüht haben. Einen Schwerpunkt bildet der Großhandel, gefolgt vom Dienstleistungsbereich und dem verarbeitenden Gewerbe. Hier befindet sich auch das Briefverteilzentrum der Deutschen Post AG, dessen bekanntes Emblem sowie die gelben Lastwagen auf dem Betriebshof gut zu erkennen sind. Aus Sicht der Wirtschaftsförderer hat sich hier - im Zusammenhang mit dem benachbarten Gewerbeareal Averdiekstraße - ein Gewerbegebiet entwickelt, das wegen der direkten Anbindung an die A 30 über die Anschlussteile Hasbergen-Gaste und der Nähe zum Lotter Kreuz als Schnittstelle der großen Verkehrsachsen besonders bei verkehrsorientierten Unternehmen gefragt ist. Im Vordergrund der Aufnahme befindet sich der Bauernhof, Willmann. Im oberen Bereich schlängelt sich die Straße " Zum Flugplatz" am Hakenhof Holz (rechts) und der Suttheide vorbei. Auch dieses Bild kann in den Geschäftsstellen der Neuen OZ am Berliner Platz und an der Großen Straße erworben werden. Es kostet 12, 50 Euro in der Größe 20 x 30 und 25 Euro in der Größe 40 x 60.

Foto: Michael Hehmann


Anfang der Liste Ende der Liste